Boxen

Hopkins liebäugelt mit Abraham

Kann sich evtl. bald mit Bernard Hopkins duellieren: Arthur Abraham (Foto: Elias Stefanescu/GnP1.de)

Carl Froch, Gennady Golovkin, Arthur Abraham. Diese Namen tauchen in Verbindung mit dem letzten Kampf des Altmeisters Bernard Hopkins auf. Der Engländer Froch hat mittlerweile sein Karriereende bekannt gegeben. Golovkin wird im Duell der Knock-Out-Maschinen auf David Lemieux treffen. Der WBO-Weltmeister Abraham wurde als neuster Kandidat von Hopkins genannt.

„The Alien“ Bernard Hopkins kann auf eine einzigartige Karriere zurückblicken. Mit nunmehr 50 Jahren gehört er trotz seiner Punktniederlage im November letzten Jahres gegen Sergey Kovalev zu den ganz großen Boxern dieses Planeten. Der ehemalige Weltmeister im Mittel- und Halbschwergewicht will sich mit einem Knall verabschieden. Dafür hat er einen Kampf mit „König“ Arthur Abraham ins Gespräch gebracht.

Eine Niederlage ist einfach kein richtiger Abgang für den Altmeister. Der Amerikaner will noch einmal mit einem Gürtel den Ring verlassen. Für WBO-Boss Paco Valcarcel spricht nichts gegen das hochbrisante Duell, wie er über Twitter verkündete. Auch Weltmeister Abraham äußerte sich schon zu der Herausforderung im Gespräch mit dem Berliner Kurier: „Bernard Hopkins? Für den bin ich jederzeit und überall bereit. Das wäre ein Superkampf“, so der 35-Jährige.

Nun liegt es an den Promotern der beiden Kämpfer, ob es wirklich zum Gefecht der beiden im Supermittelgewicht oder Halbschwergewicht kommt. Aber auch der Sauerland-Stall hat bereits Interesse bekundet. „In den sozialen Netzwerken wird schon diskutiert. Das wäre ja auch ein gigantischer Kampf“, so Promoter Kalle Sauerland.

Könnten sich beide Lager einigen, wäre es der größte Kampf für Arthur Abraham, seit seinem Super-Six Turnier Aufenthalt.