Boxen

Green ersetzt Taylor

Der Amerikaner Allan “Sweetness” Green steht als neuer Teilnehmer des Super-Six-Turniers fest. Wie offiziell von Ken Hershman, dem Senior Vice President und General Manager von SHOWTIME Sports® bestätigt wurde, wird der 30-Jährige den früheren Mittelgewichts-Weltmeister Jermain Taylor beim Super Six World Boxing Classic ersetzen. Am 24. April wird er erstmals beim Tournament im Einsatz sein.

In Oakland im US-Bundesstaat Kalifornien trifft der 1,88 Meter große Super-Mittelgewichtler dann auf seinen 26-jährigen Landsmann Andre Ward. Dieser hatte im November des vergangenen Jahres den Dänen Mikkel Kessler durch einen technischen Punktsieg in der elften Runde als WBA-Champion entthront und sich mit seinem 21. Erfolg im 21. Profifight zu einem der Favoriten auf den Turniergewinn gemausert.

Dennoch geht Green, der bisher in 30 Kämpfen als Berufsboxer 29 Siege für sich verbuchte, äußerst selbstbewusst in diesen Kampf. “Ich hatte irgendwie schon vorher das Gefühl, dass ich Teil dieses Turniers werden könnte”, so der 30-jährige Green, der mit null Punkten in die zweite Gruppenphase des Super Six World Boxing Classic startet. “Denn ich bin einer der besten Super-Mittelgewichtler der Welt.”

Der Amerikaner, der beidhändig als sehr schlagstark gilt und der bei allen bedeutenden Boxweltverbänden in den Top-10 geführt wird, fährt fort: “Die Regeln des Tournaments erlauben mir mitzumachen und geben mir gleichzeitig noch die Chance, das Super-Six-Turnier zu gewinnen. Ich habe mir alle Kämpfer immer wieder angeschaut. Ich habe sie regelrecht studiert und weiß, dass ich sie alle schlagen kann.”