Boxen

Gennady Golovkin und der Pfad der Zerstörung

Gennady Golovkin hat sich auch in den USA einen Namen gemacht. Mit seinem Kampfstil hat er sich zum Hauptkämpfer einer HBO-Show gemausert. Am gestrigen Abend musste der WBA-Weltmeister im Mittelgewicht gegen Matthew Macklin ran. In Mashantucket, Connecticut sorgte er nach drei Runden für einen krachenden Knock-out. Mit einem Leberhaken schickte er den überforderten Briten auf die Bretter.

GGG ist der glühende Stern des Mittelgewichts. Der in Stuttgart lebende Kasache dominiert eine Gewichtsklasse, die in Deutschland von zentraler Bedeutung war. Mit einer Serie von schweren K.o.-Siegen brachte er sich auch auf den Schirm der großen US-Sender.

In Matthew Macklin hatte er keinen einfachen Gegner. Der Mann aus Birmingham hat im letzten und vorletzten Jahr zweimal knapp verloren. Erst musste er sich knapp und umstritten dem deutschen Ex-Weltmeister Felix Sturm geschlagen geben und verlor anschließend ebenso knapp gegen Sergio Gabriel Martinez. Beide Boxer standen zu diesem Zeitpunkt in den Top fünf ihrer Gewichtsklasse.

So ging Golovkin zwar als Favorit in den WM-Kampf, aber es wurde ein ausgeglichenes Duell erwartet. Dass dieses nicht zustande kam, lag weniger an Macklin, sondern mehr an dem Weltmeisters. Macklin versuchte anfangs dem Duell seinen Stempel aufzudrücken. Schnell wurde aber klar, dass dieses Duell nicht über die Runden gehen würde. Golovkin traf früh mit guten Schlägen.

In der zweiten Runde gelangen dem Kasachen immer bessere Treffer. Einige davon schienen dem Engländer gar nicht zu schmecken, und so wurde der Kampf immer einseitiger. In Runde drei gelang dem Champion dann der entscheidende Schlag. Mit einem linken Leberhaken machte er den Briten kampfunfähig. Dieser sank sofort zu Boden und wurde ausgezählt.

Für Golovkin ein weiterer K.o.-Sieg in seiner blütenweißen Kampfbilanz. Im Gespräch für seinen nächsten Kampf ist neben Sergio Gabriel Martinez auch der Sturm-Bezwinger David Geale.

Die Ergebnisse des Kampfabends in der Übersicht:

Golovkin vs. Macklin
29. Juni 2013
Mashantucket, Connecticut, USA

Kampf um die WBA-Weltmeisterschaft im Mittelgewicht:
Gennady Golovkin bes. Matthew Macklin via K.o. in Rd. 3

Willy Nelson bes. Luciano Leonel Cuello einstimmig nach Punkten
Thomas Oosthuizen vs. Brandon Gonzales endete Unentschieden
Danny O´Connor bes. Hector Munoz einstimmig nach Punkten
Luis Rosa bes. Jose Angel Beranza einstimmig nach Punkten
Dusty Hernandez Harrison bes. Ben Ankrah einstimmig nach Punkten