Boxen

Gennady Golovkin mit DAZN einig, Trilogie gegen Canelo geplant

Saul "Canelo" Alvarez und Gennady Golovkin (Foto: HoganPhotos/Golden Boy)

Es fehlt nicht viel, dann werden sich Gennady Golovkin und Saul „Canelo“ Alvarez ein drittes Mal im Ring gegenüberstehen. Der Kasache, der nach zwei Kämpfen ein umstrittenes Unentschieden und eine knappe Niederlage auf der Haben-Seite stehen hat, hat sich Berichten zufolge mit DAZN auf einen Vertrag geeinigt und könnte in den kommenden Monaten erneut auf den Mexikaner treffen.

Das berichtet WorldBoxingNews.net, nachdem Gerüchte um eine Einigung zwischen dem kasachischen Ex-Weltmeister und der Streaming-Plattform schon seit Wochen die Runde machen. Golovkin soll dabei vorerst nur für zwei Kämpfe mit der Option auf weitere drei oder vier Duelle unterschrieben haben. Der Plan sieht vor, dass Golovkin im Mai oder Juni einen Aufbaukampf macht, bevor dann wieder gegen „Canelo“ Alvarez kämpft.

Saul Alvarez wird in der Zwischenzeit seinen zweiten Kampf für DAZN bestreiten. Er kämpft am 4. Mai gegen Daniel Jacobs, um seinen WBC- und WBA-Super-Titeln auch den Mittelgewichtstitel der IBF hinzuzufügen. In Alvarez erstem Kampf auf der neuen Plattform setzte er sich spielerisch gegen Rocky Fielding durch.

Der ungleiche Kampf gegen den Engländer soll quotentechnisch jedoch weit hinter den Erwartungen von DAZN zurückgeblieben sein. Ein weiteres hochklassiges Duell gegen Golovkin, die beiden Pay-Per-Views verkauften sich zusammen 2,4 Millionen mal erzielten PPV-Einnahmen in Höhe von fast 200 Millionen Dollar, könnte die Abonnentenzahlen jedoch entsprechend in die Höhe treiben.