Boxen

Gegner für Mosley steht offenbar fest

Sergio Mora (Foto via www.braggingrightscorner.com)

Offenbar steht der nächste Gegner für „Sugar“ Shane Mosley nun fest (46-6, 39 KO). Es ist Sergio Mora 22-1-1, 6 KO). Kürzlich berichteten wir über verschiedene Boxer, die zur Wahl standen. Mora scheint von Mosleys Promoter Golden Boy Promotions allerdings favorisiert zu werden, Gespräche wurden bereits geführt.

Paul Williams (37-1, 27 KO), WBO Weltergewichtschampion Andre Berto (26-0-0, 20 KO) und Sergio Martinez (45-2-2, 24 KO) waren als mögliche Gegner Mosleys im Rennen. Die Entscheidung für Mora scheint bewusst gefällt, er ist von den vier genannten der definitiv angenehmste Gegner für Mosley.

Ein Fight zwischen Mosley und Berto sollte bereits im Januar stattfinden. Das verheerende Erdbeben in Haiti verhinderte dies jedoch. Berto ist jung und ambitioniert, er würde Mosley einen harten Kampf liefern. Ebenso wie Paul Williams. Sergio Martinez ist für jeden schwer zu boxen, er besitzt Reichweitenvorteile gegenüber Mosley und wäre in einem Kampf der Beiden wohl der klare Favorit.

Mora hingegen müsste schon in seiner absoluten Bestform auflaufen, um Mosley gefährlich werden zu können, das weiß auch Mosleys Promoter. Der Kampf ist für beide Boxer ein gutes Geschäft. Mosley wird in Kürze 39, die Uhr tickt also. Ein schlagbarer Gegner garantiert einen passablen Zahltag jetzt, und die Möglichkeit, in die Nähe eines Titelkampfes zu kommen, inklusive einem sehr großen Zahltag später. Für Mora ist der Kampf ebenfalls lukrativ. Mosley ist ein großer Name und ein Sieg ist nicht unmöglich. Verschiedene Quellen vermelden zudem, Mosley habe einem 60-40 Split der Börse zugestimmt. 40 Prozent sind eine Menge für einen Mann wie Mora. Genug zumindest, um einen anderen geplanten Kampf dafür ausfallen zu lassen – denn genau das würde Mora laut eigener Aussage tun.

Der Kampf der beiden würde am 18. September im Staples Center in Los Angeles stattfinden. Die Show wird in die Feierlichkeiten des mexikanischen Unabhängigkeitstages fallen. Mexikaner Mora wäre also auch in dieser Hinsicht eine gute Wahl. Auch Saul Alvarez würde daher auf der Card vertreten sein und wahrscheinlich gegen Matthew Hatton boxen, den Bruder des Ex-Weltmeisters Ricky Hatton.