Boxen

Fury und Klitschko planen Rückkampf in Manchester

Wie mehrere britische Quellen berichten, soll der mit Spannung erwartete Rückkampf zwischen Tyson Fury und Wladimir Klitschko am 4. Juni in England stattfinden. Als Austragungsort ist die Manchester Arena angestrebt.

Bereits mehrfach wurde über Zeit und Ort des Schwergewichts-Blockbusters spekuliert. Neuesten Berichten, u.a. der Manchester Evening News zufolge, soll man sich für die berühmte Konzerthalle in Manchester entschieden haben. Sie liegt im Norden des Stadtzentrums und besitzt eine Kapazität von 21.000 Plätzen.

Bei der ersten Titelverteidigung von Schwergewichtschampion Tyson Fury (25-0, 18 K.o.) werden die WBA-, IBO- und WBO-Titel auf dem Spiel stehen. Den gegen Wladimir Klitschko (64-4, 53 K.o.) ebenfalls gewonnenen IBF-Gürtel musste der Brite inzwischen abgeben (GNP1.de berichtete).

Fury und sein Team forderten eine zweite Begegnung im Wembley Stadion oder im Old Trafford, doch strebt man nun Manchester aufgrund von finanziellen Vorteilen und Zuschauerzahlen an. Aktuell stehen noch weitere Austragungsorte zur Diskussion.

Klitschko wird versuchen seine erste Niederlage seit elf ungeschlagenen Jahren gegen Fury auszugleichen. Der Ukrainer verlor seine Gürtelsammlung am 28. November in Düsseldorf überraschend nach Punkten (GNP1.de berichtete).