Boxen

Floyd Mayweathers letzter Kampf

Floyd Mayweather wechselt den Sender. (Foto: SportsAngle.com/Creative Commons)

Der Weltmeister im Welter- und Halbmittelgewicht, Floyd Mayweather Jr. (46-0, 26 K.o.), kündigte mit den Worten: „In einem Jahr bestreite ich meinen letzten Kampf!“ nun seinen kommenden Rücktritt als aktiver Boxer an.

Doch bevor der bestverdienende Sportler der Welt seine Boxhandschuhe an den Nagel hängt, wird er noch dreimal ins Seilgeviert steigen. Schon am Samstag wird er einen Rückkampf gegen den Argentinier Marcos Maidana bestreiten. Im ersten Duell dominierte Maidana die erste Kampfhälfte, erst ab der sechsten Runde drehte Mayweather Jr. den Spieß um und holte letztendlich einen knappen Punktsieg nach Hause. Das Duell wird für deutsche Fans live ab 2:00 Uhr auf DMAX übertragen.

"Nach Samstag habe ich nur noch zwei Kämpfe zu bestreiten, danach will ich die Marke Mayweather Promotion aufbauen", sagte Mayweather Jr.

„Er hatte eine außergewöhnliche Karriere. Es wird Zeit, die Handschuhe an den Nagel zu hängen. Er hat mehr Geld verdient als jeder andere. Was könnte er in diesem Sport noch erreichen? Es gibt nichts mehr zu beweisen“, so Mayweathers langjähriger Berater Leonard Ellerbe.

Floyd Mayweather Jr. debütierte 1996 als Profi. Der aus Michigan stammende Boxer bestritt bisher in seiner Karriere 46 Kämpfe, von denen er alle gewinnen konnte. Dabei konnte der Pound-for-Pound-Superstar Box-Größen wie Arturo Gatti, Oscar De La Hoya, Ricky Hatton und Shane Mosley bezwingen. Zudem gelang es dem 37-Jährigen, sich in fünf Gewichtsklassen zum Weltmeister zu krönen.