Boxen

Floyd Mayweather feiert Comeback bei Rizin gegen Tenshin Nasukawa

Floyd Mayweather Jr. kehrt am 31. Dezember in den Ring zurück. Aber nicht, wie man es erwartet hätte gegen Manny Pacquiao oder eine andere Box-Größe in Las Vegas. Stattdessen wird der ungeschlagene Boxer an Silvester bei Rizin gegen Kickboxer Tenshin Nasukawa in den Ring steigen.

Das verkündete Rizin-Vorstand Nobuyuki Sakakibara auf einer Pressekonferenz, auf der beide Kämpfer anwesend waren. „Wir sind froh, dass wir Mr. Mayweather davon überzeugen konnten, für dieses geschichtsträchtige Event nach Japan zu kommen. Nachdem wir uns sicher sein konnten, dass Mr. Mayweather kommen würde, überlegten wir uns einen angemessenen Gegner und es kam nur einer in Frage: Tenshin Nasukawa.“

Floyd Mayweather wird also zum ersten Mal bei Rizin im Ring stehen und aller Voraussicht nach nicht in einem reinen Box-Kampf antreten. Wie Sakakibara angab, stehen zu diesem Zeitpunkt weder Regelwerk noch Handschuhe und Anzahl der Runden fest. Und ebenso wenig das Kampfgewicht. Mayweather kämpfte vornehmlich bei 147 amerikanischen Pfund bzw. 66 Kilogramm, Nasukawa tritt in Japan hauptsächlich mit 57 Kilo in den Ring.

An Silvester stehen sich dann zwei ungeschlagene Kämpfer gegenüber. Der mehrfache Box-Weltmeister Mayweather beendete seine Box-Karriere gegen Conor McGregor mit einer Bilanz von 50 Siegen ohne Niederlage. Der erst 20-jährige Nasukawa konnte bisher im Profi-Lager in 21 Kickbox- und vier MMA-Kämpfen ungeschlagen bleiben und besiegte zuletzt Kyoji Horiguchi in einem Kickbox-Duell nach Punkten.