Boxen

Floyd Mayweather: „Canelo schlägt Golovkin mit Leichtigkeit“

Floyd Mayweather (Foto: First Punch/Christoph Jan Jaszczuk)

Der frühere Pound-for-Pound-King Floyd Mayweather hat sich zwar im vergangenen Jahr vom aktiven Boxsport verabschiedet, die Szene hat er aber weiterhin im Blick. Nun äußerte sich der ehemalige Weltmeister zum heiß erwarteten Duell zwischen Gennady Golovkin und Saul „Canelo“ Alvarez. 

„Canelo schlägt GGG mit Leichtigkeit“, sagte Mayweather gegenüber ES News. „Ja, er schlägt ihn. Er wird ihn stoppen.“

Sowohl Gennady Golovkin als auch Saul Alvarez zählen momentan zu der absoluten Spitze im Boxsport. Mit ihren spektakulären Kampfstilen und aufsehenerregenden Knockouts begeistern sie die Fans. Der Kasache Golovkin konnte zuletzt vor einem Monat Kell Brook vorzeitig schlagen, auch Canelo feierte eine Woche später einen Sieg gegen Liam Smith. 

Ein Duell der beiden Spitzenathleten blieb bisher aber aus, man will sich wahrscheinlich im nächsten Jahr einigen. Schon jetzt gilt Golovkin aber als Favorit. Dabei gehen einige Beobachter des Sport sogar soweit, Alvarez Angst vor Golovkin vorzuwerfen und beschuldigen seinen Promoter Oscar De La Hoya, dass man aus Furcht die Verhandlungen für einen Kampf scheitern lässt. 

Mayweather, der sich 2013 einen Sieg gegen Saul Alvarez holen konnte, fand auch dafür einige Worte: „Ich will Alvarez was erzählen. Lebe dein Leben und tu das, was dich glücklich macht. Mich - Floyd Mayweather - haben sie jahrelang als Feigling bezeichnet. Die sagten, ich hätte Angst vor Manny Pacquaio gehabt. Manny Pacquiao ist ein Hall of Famer. Sie sagten, ich sei ein Feigling, ich hätte Angst und das hat mich nur inspiriert, noch härter zu arbeiten. Er (Golovkin) hat verrückte Fans.“