Boxen

Erislandy Lara stoppt Yuri Foreman in Runde vier

Der amtierende WBA-Weltmeister im Halbmittelgewicht,Erislandy Lara, konnte seinen israelischen Kontrahenten Yuri Foreman in nur vier Runden durch Knockout bezwingen. Desweiteren blieb Anthony Dirrell gegen den Aufbaugegner Norbert Nemesapati siegreich.

Weltmeister Erislandy Lara dominierte von Anfang an das Geschehen und landete Treffer nach Belieben. Der jüdische Rabi Foreman hingegen landete vereinzelt nur Alibi-Schläge, die kaum Schaden anrichteten. In Runde drei stolperte der in New York lebende Foreman über den Fuß des Rechtsauslegers, doch der Ringrichter übersah dies und zählte trotzdem an.

In Runde vier hatte Lara dann genug und beendete das Spiel mit einem krachenden Aufwärtshaken. Foreman ging zu Boden und versuchte wieder hoch zu kommen, jedoch hatte er große Probleme, weswegen der Unparteiische das Duell beendete.

Überdeutlich war auch der Kampf zwischen Ex-Weltmeister Anthony Dirrell und Norbert Nemesapati. Von der ersten Runde an landete Dirrell harte Fäuste, Nemesapati hatte im Laufe des Kampfes immer mehr Probleme und wirkliche Gegenwehr konnte er auch nicht anbringen. Die Ecke des Ungarn hatte zu viel gesehen, sodass sie zum Schutz ihres Kämpfers das Duell beendeten.

Erislandy Lara vs. Yuri Foreman
13. Januar 2017
Hialeah Park Racing & Casino Hialeah, Florida, USA


WBA- und IBO-Weltmeisterschaft im Halbmittelgewicht
Erislandy Lara bes. Yuri Foreman via K.o. in Rd. 4

Anthony Dirrell bes. Norbert Nemesapati via T.K.o in Rd. 6
Miguel Cruz bes. Alex Martin mehrheitlich nach Punkten
Juan Carlos Payano bes. Isao Gonzalo Carranza via T.K.o in Rd. 8