Boxen

Donaire schickt Arce in Rente

Nonito Donaire gegen Jorge Arce war der große Kampf des Wochenendes. Im Toyota Center, in Houston, standen sich die beiden multiplen Weltmeister in mehreren Gewichtsklassen gegenüber. Nonito Donaire was es dabei bestimmt, seinen drei Jahre älteren Kontrahenten in Rente zu schicken. Mit einem K.o.-Sieg in Runde drei untermauerte „The Filipino Flash“, so der Spitzname des Weltmeister der WBO im Super-Bantamgewicht, seinen Anspruch, einer der besten Pound for Pound-Kämpfer des Planeten zu sein.

Jorge Arce kann auf eine 16 Jahre anhaltende Karriere zurückblicken. Der 33-Jährige war dabei unter anderem Halbfliegengewichts-, Superfliegengewichts-, Fliegengewichts-, Bantamgewichts- und Super-Bantamgewichtsweltmeister. Er kann auf eine große Karriere zurückblicken, in der er 61 Ringschlachten für sich entscheiden konnte.

Mit Nonito Donaire hat er dabei einen würdigen Abschluss gefunden. Dieser kommt, ebenso wie Jorge Arce, aus den niedrigeren Gewichtsklassen. Donaire konnte sich mit seinen 30 Jahren bisher in vier unterschiedlichen Klassen Titel holen. Der Philippine wird in letzter Zeit häufig genannt, wenn es darum geht, wer gewichtsklassenübergreifend der Beste Kämpfer ist.

Der Kampf selber wurde von Anfang an durch den Mann aus Talibon bestimmt. In der ersten Runde beschränkte er sich darauf, den Kampf aus der Mitte zu führen und mit Haken und Geraden seinen Gegner mürbe zu machen. Arce schaffte nur ganz selten leichte Konter zu setzen.

In der zweiten Runde wurde der Mexikaner aggressiver. Nun war er derjenige, der die Angriffe anfing, sich dabei aber einen Konter nach dem anderen fing. Mit einer gezielten Rechten schaffte Donaire in Runde zwei den ersten Niederschlag.

Die dritte Runde war ein Spiegelbild der zweiten Runde, wieder versuchte Arce alles um Donaire in Bedrängnis zu bringen, der allerdings mit harten Konterschlägen dagegensetzte. Ein guter linker Haken bugsierte den Mann aus Los Mochis ein zweites Mal auf den Boden. Hiervon stand er zwar wieder auf, konnte sich aber nicht mehr davon erholen. Donaire setzte sofort nach und traf einen weiteren linken Haken, der den Ex-Weltmeister ins Land der Träume schickte.

Als zweiter Hauptkampf der HBO-Veranstaltung sollte es eigentlich zum Weltmeisterkampf der WBA im Super-Bantamgewicht zwischen Guillermo Rigondeaux und
Poonsawat Kratingdaenggym kommen. Dieser Kampf musste kurzfristig abgesagt werden, nachdem der Thailänder dreimal durch den Bluttest durchgefallen ist und seine Lizenz in Texas verloren hat. Es wird darüber gerätselt, ob es sich um den HI-Virus handelt, wie einige Quellen besagen, auch wenn die Frau von Kratingdaenggym von der Blutkrankheit Thalassämie sprach.

Desweiteren kam es in Houston noch zu folgenden Begegnungen:

Donaire vs. Arce
15.Dezember 2012
Toyota Center, Houston, Texas, USA

Weltmeisterkampf der WBO im Superbantamgewicht
Nonito Donaire besiegte Jorge Arce via KO in Runde 3

Victor Terrazas besiegte Juan Ruiz nach Punkten (Mehrheitsentscheid)
Jose Felix Jr. besiegte Meachor Major via TKO in Runde 3
Daniel Sandoval besiegte Larry Smith nach Punkten (einstimmig)
Cedric Agnew besiegte Alfredo Contreras nach Punkten (einstimmig)
Tremaine Williams besiegte Rafael Casias nach Punkten (einstimmig)
Sukhrab Shidaev besiegte Jose Trevino via KO in Runde 3
Juan Saucedo besiegte Eddie Cordova via KO in Runde 3
Saul Rodriguez besiegte Pablo Brates nach Punkten (einstimmig)