Boxen

Don King: "Ich liebe GnP!"

Don King mit der Erstausgabe des GnP-Magazins.

Er ist ohne Zweifel immer noch einer der Größten in seinem Geschäft. Zwar hat Don King nicht mehr wie früher die großen Schwergewichte unter Vertrag - allerdings sitzt seine Sturmhaar-Frisur immer noch wie einst vor 20-30 Jahren. Und vor allem das Mundwerk des Exzentrikers ist und bleibt legendär.

Dieser Tage befindet sich die schillernde Boxlegende in der Hansestadt Rostock. Zwei seiner Schützlinge werden hier am Samstagabend in der Stadthalle ins Seilquadrat steigen. GnP-Redakteur Robert Marien traf sich mit der Promoter-Ikone zu einem kurzen Gespräch.

Don King mit Rostocks OB Roland Methling

GroundandPound: Danke, Mr. King, dass Sie sich trotz des riesigen Rummels um Ihre Person kurz Zeit für uns nehmen. Wie fühlen Sie sich?

Don King: Ich fühle mich großartig... denn ich liebe Rostock und ich liebe die Leute hier. Ich bin glücklich, das ich hier im Rathaus eben mehr über Rostock gelernt habe. Ich habe erfahren, dass SIEBEN die Glückszahl dieser Stadt ist... Großartig...

Mr. King, Sie sind ja nicht ganz ohne Grund hier...

Ah... ich brauch doch keinen Grund, um nach Rostock zu kommen. Glaubst Du ernsthaft, ich bin wegen der Boxveranstaltung hier???

Ich denke mal schon... Immerhin kämpfen ja zwei Ihrer Schützlinge am Samstag hier...

Oh... das ist richtig... hatte ich fast vergessen... Nee, Spaß beiseite. Ich bin natürlich wegen der Veranstaltung hier. Auf beide warten schwere Aufgaben. Gerade bei Kali steht ein ganz wichtiger Fight an. Er muss sich dringend im Title-Eliminator durchsetzen. Ich bin froh, dass er hier die Chance erhält.

Gut, die Chance erhält er hier. Aber das nicht unbedingt vor einer sehr großen Kulisse...

Ach weißt du... Die Halle wird schon gut gefüllt sein. Und wir haben hier halt die Möglichkeit bekommen, mit Menschen zu arbeiten, die bestimmte Dinge möglich machen.

Was halten Sie von seinem Gegner - Ruslan Chagaev?

Ruslan? Ruslan Chagaev? Mensch, Chagaev ist doch bloß ein anderer Name für die Pest. Ich halte nichts von ihm! Er nennt sich ja der weiße Tyson. Mensch, ich habe Tyson promotet und ich sage dir: Der Mann hat nix von Iron Mike! Überhaupt NICHTS!

Ich habe gehört, heute Abend geht es schön ins Neptun Hotel, was leckeres Essen... Darf man erfahren, auf was Sie sich denn so freuen?

EISBEIN!!! Viele Leute mögen Hähnchen, viele Leute mögen Steaks und wieder andere Bison. Aber ich mag Eisbein... Herrlich... Ich liebe EISBEIN!!!

Don King beim Eintrag in das Buch der Stadt

Mr. King, neben Boxen berichten wir ja auch über Mixed Martial Arts. Die Rivalität - gerade in Amerika - wird nicht kleiner zwischen diesen Sportarten. Was halten Sie vom MMA?

Ich mag nichts schlechtes über andere Sportarten sagen. Der Oberbürgermeister und du haben mir ja vorhin schon über Hansa Rostock - den Fussballverein hier - erzählt. Traurig das ganze mit dem Club... Man merkt, eine ganze Region ist richtig fertig. Ich hab zwar keine Ahnung vom Fußball, aber ich weiß, dass ich ihn liebe.

Und wie ist es nun beim MMA?

Ich kann nicht gerade sagen, dass ich diesen Sport liebe. Generell mag ich aber den Kampfsport. Das Größte ist und bleibt aber das Boxen... Das ist es, was ich liebe und das ist es, was sich seit vielen Jahrzehnten bewährt hat!

Mr. King, ich möchte mich bedanken, dass Sie uns kurz die Fragen beantwortet haben...

Danke? Mensch, ich danke dir! Das können ruhig alle hören... Hier ist ein guter junger Reporter und ein großartiger Kameramann vor mir... Ist es nicht toll für uns, einfach hier zu sein? Ich kann es sowieso nicht glauben, die vielen jungen Menschen hier. Und schau dir bloß diese Schönheit an... Ohhhh... Wunderbar, wunderbar... Wie gesagt: Ich danke dir und deinem Kameramann. Es war mir ein Privileg. Ich liebe Rostock, ich liebe Deutschland und ich liebe GnP!