Boxen

Die Schlacht um Mexiko: Canelo vs. Chavez

Heute Abend findet in der T-Mobile Arena in Las Vegas der große Kampf zwischen den beiden Mexikanern Saul „Canelo“ Alvarez und Julio Cesar Chavez statt. Im Vorprogramm werden unter anderem Lucas Matthysse und David Lemieux starten.

Saul Alvarez vs. Julio Cesar Chavez Jr.
Obwohl es um keinen Titel geht, sorgt dieses Duell für viel Aufmerksamkeit. Mexiko gilt als boxverrückt, mit Saul Alvarez (48-1, 34 K.o.) und Julio Cesar Chavez Jr. (50-2, 32 K.o.) steigen zwei der Latino-Größen gegeneinander in den Ring. Der 26-jährige Alvarez gilt aktuell unabhängig der Gewichtsklassen als einer der besten Boxer, doch vergeblich warten die Fans auf den Kampf gegen Gennady Golovkin. Nach seinem WBC-Titelgewinn gegen Miguel Cotto im Mittelgewicht bestritt der dynamische Mexikaner einen Kampf gegen Amir Khan, den er durch Knockout gewinnen konnte.

Zur aller Überraschung gab der Golden Boy Schützling seinen Mittelgewichts-Gürtel ab, damit er wieder eine Gewichtsklasse tiefer boxen kann. Im Halbmittelgewicht folgte erneut ein vorzeitiger Sieg gegen Liam Smith und damit der Gewinn der WBO-WM. Der rothaarige Amerikaner begeisterte seine Zuschauer bisher mit seiner unheimlichen Explosivität, die einzige Niederlage musste „Canelo“ in seiner Profilaufbahn gegen Floyd Mayweather 2013 kassieren.

Die ganz großen Erfolge hatte Julio Cesar Chavez Jr. bisher noch nicht. Der Sohn von der Box-Legende Julio Cesar Chavez Sr. sorgte einige Male mit seiner mangelnden Trainings-Disziplin (Übergewicht) und Drogendelikten für Schlagzeilen. Zum WBC-Champion krönte sich Chavez 2011 mit einem knappen Sieg gegen den Sebastian Zbik. Im folgenden Jahr verlor der Mexikaner seinen Gürtel an Sergio Martinez, wenig später wurde ein positiver Drogentest bekannt. 2015 kam das nächste Scheitern gegen Andrzej Fonfara in Runde neun. Danach folgten zwei Aufbaukämpfe. Für dieses Duell gegen Alvarez hat sich Chavez einen neuen Mann in die Ecke geholt: Ignacio Beristain, der schon Juan Manuel Marquez trainierte, wird den 31-Jährigen betreuen.

Lucas Matthysse und David Lemieux im Rahmprogramm dabei
Vor dem mexikanischen Duell können sich die Fans des Schlagabtausches ordentlich aufwärmen. Die K.o.-Maschine Lucas Matthysse (37-4, 34 K.o.) war jahrelang als einer der gefährlichsten Puncher in der Box-Szene unterwegs. Eine bittere vorzeitige Niederlage gegen Viktor Postol vor zwei Jahren ließ es um den Mann aus Argentinien ruhiger werden. Nun will sich Matthysse alias „Die Maschine“ durch einen Sieg gegen Emmanuel Taylor (20-4, 14 K.o.) wieder in den Rankings nach oben boxen.

Der Kanadier David Lemieux (37-3, 33 K.o.) ist ebenfalls als schlagstark bekannt. Der unterhaltsame Kanadier wird nach seinem erfolgreichen Kampf gegen Curtis Stevens im März einen Aufbaukampf gegen Marcos Reyes (35-4, 26 K.o.) absolvieren.

Die von Golden Boy organisierte Veranstaltung wird vom US-Sender HBO übertragen.