Boxen

Der Goldene Jack greift nach dem WM-Gold

Greift nach dem WM-Gold: Jack Culcay-Keth (Foto: Dorian Szücs/Gnp1.de)

Der 9. Mai soll der zweite große Tag in der Boxkarriere von Jack Culcay-Keth werden. Nach seinem Weltmeistertitel 2009 bei den Amateuren will sich der Darmstädter auch bei den Profis das große Gold holen. Im Vorprogramm des WM-Kampfes von Felix Sturm und Fedor Chudinov (wir berichteten) bekommt der 29-Jährige die Chance auf den Interims-Titel der WBA im Halbmittelgewicht. Sein gegenüber im deutsch-deutschen Duell wird Maurice Weber sein.

Die Festhalle in Frankfurt soll Schauplatz des größten Erfolgs des „Goldenen Jacks“ werden. Seit seinem Wechsel zu den Profis Ende 2010 verfolgt die Boxwelt den Weg des in Ecuador geborenen Deutschen im Profigeschäft. Sein WM-Titel in Mailand bei den Amateuren hat große Erwartungen in die Karriere des Darmstädters geweckt. Anfangs verlief diese auch ganz wie man es erwartet hatte. Schnell sicherte er sich den ersten Titel im Jahr 2012 mit einem vorzeitigen Sieg über Frederic Serre. 2013 musste er seinen ersten Rückschlag einstecken. Da verlor er eine geteilte Punktrichterentscheidung gegen Guido Nicolas Pitto, den er im Rückkampf allerdings besiegen konnte. Seitdem konnte er noch vier Siege verbuchen und sich den EBU-Europameistertitel sichern. Auf einen vorzeitigen Sieg wartet die große Boxhoffnung allerdings seit zweieinhalb Jahren.

Das will er am 9. Mai ändern. Dagegen wird sich Maurice Weber stemmen. Der Leverkusener Schützling von Roland Bebak bekommt in der hessischen Bankenmetropole die größte Chance seines Lebens. Der ehemalige Deutsche Meister im Halbmittelgewicht hat in seiner Karriere nur eine Niederlage einstecken müssen, diese allerdings gegen einen alten bekannten von Culcay-Keth, Frederic Serre, dem er geteilt nach Punkten unterlegen war. Nach dieser Niederlage und einer drei Jährigen Pause kam der mittlerweile 33-Jährige gestärkt zurück und konnte seitdem jeden Kampf für sich entscheiden, ein Umstand der ihm nun diesen Titelkampf bescherte.

Der Sieger dieses Duells wird Pflichtherausforderer von WBA-Titelträger Erislandy Lara.