Boxen

Deontay Wilder vs. Tyson Fury live auf DAZN

Deontay Wilder vs. Tyson Fury (Foto: Showtime)

In der Nacht zum Sonntag kommt es in Los Angeles zum Kracher des Jahres im Schwergewichtsboxen. Der einstige unangefochtene Weltmeister Tyson Fury fordert WBC-Weltmeister Deontay Wilder heraus. Der Sieger befindet sich auf Kollisionskurs mit Anthony Joshua. Der Kampf wird in der Nacht zum Sonntag ab 3 Uhr auf DAZN übertragen.

Anthony Joshua hat gegen Povetkin vorgelegt, nun muss Deontay Wilder (40-0, 39 K.o.) nachlegen. Der Amerikaner, der seit Monaten auf einen Vereinigungskampf gegen den Engländer brennt, muss seinen WBC-Titel zum achten Mal verteidigen, will er ihn im kommenden Jahr mit Joshuas drei Schwergewichtsgürteln vereinen.

Die K.o.-Maschine aus Alabama hat sich eine beeindruckende Bilanz aufgebaut. 39 seiner 40 Kämpfe endeten vorzeitig. Nur Bermane Stiverne überstand die Urgewalt des „Bronze Bombers“ im ersten Duell und ging über die Distanz mit Wilder. Der 33-Jährige korrigierte diese Schmach aber zwei Jahre später im Rückkampf und pulverisierte Stiverne in der ersten Runde. Zuletzt musste der bis dato ungeschlagene Kubaner Luis Ortiz dran glauben und ging in der zehnten Runde technisch K.o. Nun will Wilder einem weiteren Ungeschlagenen die perfekte Bilanz vermiesen: Tyson Fury (27-0, 19 K.o.).

Der Engländer spielt nach zweieinhalb Jahren auf der Ersatzbank wieder mit im Konzert der großen Schwergewichte. Der „Gipsy King“, der 2015 Wladimir Klitschko nach Punkten entthronen konnte, stürzte anschließend ab und wurde wegen Drogenkonsums gesperrt. Erst in diesem Jahr erhielt er wieder eine Box-Lizenz in England und feierte einen leichten Sieg über Cruisergewicht Sefer Seferi und einen unspektakulären Punktsieg über Francesco Pianeta. Nun will der einstige König des Schwergewichts zurück auf den Thron und dabei im ersten Schritt den einzigen Titel eines großen Weltverbandes holen, den er noch nicht gewinnen konnte.

Die beiden Hünen haben bereits einen ordentlichen Schlagabtausch angekündigt. Kann Fury mit seinem unangenehmen und trickreichen Stil Wilder den Zahn ziehen und den oft mit offenem Visier kämpfen Amerikaner zur Strecke bringen? Oder wird Fury unter dem Hagel der schweren Hände des „Bronze Bombers“ untergehen? In der Nacht zum Sonntag wird es sich zeigen.