Boxen

David Haye: UFC hat mich wegen Kampf gegen Jimi Manuwa kontaktiert

David Haye (Foto: iFL TV)

Ein potenzieller Kampf zwischen UFC-Champion Conor McGregor und Boxlegende Floyd Mayweather ist seit Monaten in aller Munde. Jimi Manuwa ist nach seinem K.o.-Sieg gegen Corey Anderson bei UFC London auf die Welle aufgesprungen und forderte kurzerhand Ex-Weltmeister David Haye heraus – ein Kampf, an dem der Boxer nun Interesse bekundete.

„Ich war sehr beeindruckt von seinem schnellen Knockout in der O2 Arena“, sagte Haye im Interview mit Boxing News Online über Manuwa. „Wenn es irgendein Mixed-Martial-Arts-Kämpfer schaffen kann, ein erfolgreicher Boxer zu werden, dann hat er auf jeden Fall den richtigen Körperbau und Kampfstil, um das zu schaffen. Wir haben bereits von Manuwas Management und der UFC gehört. Ein Kampf ist also etwas, das wir aktuell im Visier haben.“

Manuwa stand Mitte März im Hauptkampf von UFC London Corey Anderson gegenüber und sicherte sich einen beeindruckenden K.o.-Sieg in der ersten Runde. Es war sein zweiter K.o.-Sieg in Folge und insgesamt der 15. in seiner MMA-Karriere. Mit dem Sieg hat sich der Brite in die Nähe eines UFC-Titelkampfes bewegt. Ein Kampf gegen Haye wäre aber mit Sicherheit deutlich lukrativer.

„Natürlich ist ein Kampf noch weit entfernt“, sagte Haye. „Aber es ist ein Kampf, der viele Fans von der UFC und vom Boxen vereinen würde und der ein Mega-Event wäre.“

In naher Zukunft wird es zu einem solchen Kampf aber nicht kommen können. Haye verletzte sich in seinem letzten Kampf gegen Tony Bellew nämlich schwer am Bein und wird längere Zeit pausieren müssen.