Boxen

Stefan Härtel vor Profidebüt

Stefan Härtel (Foto: Sabine Ziran/Groundandpound.de)

Der Olympiateilnehmer von 2012, Stefan Härtel, wird am 16. August in Erfurt bei der Titelverteidigung von IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez gegen Firat Arslan sein Debüt bei den Profis geben. Dabei trifft er auf den Letten Olegs Fedotovs (18-14, 12 K.o.).

Im Mai wechselte das Ausnahmetalent von den Amateuren zu den Profis und unterschrieb beim Sauerland-Boxstall. Der 26-jährige Berliner gehörte zu den größten Nachwuchskräften im deutschen Amateurboxen. Seinen größten Erfolg feierte Härtel 2012 bei den Olympischen Spielen in London, als er den fünften Platz erreichte. Nur sehr knapp und kontrovers scheiterte er an Anthony Ogogo nach Punkten. Außerdem konnte Härtel 2011, 2012 und 2013 den berühmten Chemiepokal in Halle an der Saale gewinnen und sich fünfmal zum Deutschen Meister krönen.

„Nach vielen erfolgreichen Jahren als Amateurboxer habe ich nach einer neuen Herausforderung gesucht, die ich jetzt angehen werde. Mein letzter Wettkampf liegt bereits ein halbes Jahr zurück. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder 'Ringluft' zu schnuppern", so Härtel.

Bei seinem Debüt wird der ehemalige Mittelgewichtler nun im Supermittelgewicht auftreten. „Das ist aktuell eine der stärksten Gewichtsklassen weltweit. Und da wir von der Klasse Stefan Härtels überzeugt sind, bekommt er es zum Start seiner Profikarriere gleich mit einem erfahrenen Mann zu tun", sagte Sauerland-Geschäftsführer Chris Meyer.

Zwar feierte der 30-jährige Lette Olegs Fedotovs keine großen Erfolge in seiner Karriere, doch mit seinen 32 Kämpfen ist er auf jeden Fall ein erfahrender Mann.