Boxen

Das Quoten-Duell: Abraham vs. Sturm

Arthur Abraham und Felix Sturm (Fotomontage)

Arthur Abraham vs. Felix Sturm. Es ist das Duell, von dem jeder deutsche Boxfan träumt. Bisweilen konnten sich beide Parteien aber nicht auf einen Kampf einigen. Beide Lager beharren auf ihren Bedingungen. Groundandpound hat die TV-Quoten der beiden Kontrahenten verglichen und konnte - zumindest auf dem Papier - einen klaren Sieger ausmachen.

Vor knapp drei Wochen durften sich die deutschen Boxfans Hoffnung auf das langersehnte Duell zwischen Felix Sturm und Arthur Abraham machen. Sturms Aussagen vor dem WBO-Weltmeisterschaftskampf im Supermittelgewicht zwischen Robert Stieglitz und Arthur Abraham klangen wie eine Herausforderung. "Ich würde gegen den Sieger antreten, bin für alles offen", sagte Sturm der Bild-Zeitung.

Nach Abrahams Sieg gegen Stieglitz stellte Sturm dann die Bedingung, dass der Kampf auf dem Privatsender Sat1 - bei dem Sturm unter Vertrag steht - stattfinden muss.

Nun hat sich die Ausgangssituation schlagartig verändert. Der gescholtene Verlierer Arthur Abraham (verlor drei seiner vier Kämpfe im großen Super Six-Turnier) holte sich den WBO-Gürtel von Robert Stieglitz und der große Gewinner Felix Sturm (seit 2006 ungeschlagen) verlor den WM-Vereinigungskampf gegen den Australier Daniel Geale verdient nach Punkten. Das Abraham-Lager hat dennoch weiterhin Interesse an einem Duell mit Sturm - fordert jetzt allerdings, dass der Kampf bei der ARD ausgestrahlt wird. Felix Sturm trieb den verbalen Schlagabtausch daraufhin auf die Spitze. "Abraham und Sauerland müssen sich bei mir bedanken, dass es mich gibt", so Sturm. "So haben sie die Möglichkeit, dass sie überhaupt wahrgenommen werden."

Harter Tobak von Sturm! Es ist offensichtlich: Sturm sieht sich in der Rolle des Superstars, des Zugpferds und des Quotenbringers. Doch ist das wirklich der Fall? Groundandpound kam nach einer Analyse zu einem klaren Ergebnis.

Wer ist Deutschlands Quotenkönig?

Eine Analyse der Einschaltquoten (Quelle: Quotenmeter.de) ergibt folgendes Bild: Arthur Abraham knackte insgesamt neunmal die fünf Millionen Marke. Seine bisher beste Quote (6,02 Millionen / 36,4% Marktanteil) erzielte er gegen Jermaine Taylor, im Rahmen des Super Six-Turniers. Felix Sturm übertraf die fünf Millionen Marke viermal. Sein größter Quotenbringer war der Kampf gegen den deutschen Ex-Weltmeister Sebastian Sylvester, mit einer Einschaltquote von 5,91 Millionen und einem Marktanteil von 22,6%.

Den WM-Kampf am vorletzten Samstag, zwischen Abraham und Stieglitz, wollten 4,92 Millionen Menschen sehen (29,2% Marktanteil). Beim Vereinigungskampf zwischen Sturm und Geale schalteten am Wochenende "nur" 4,04 Millionen Leute ein (Marktanteil 24,0%).

Abraham vs. Sturm im Quotenduell (Top 20):
1. Abraham-Taylor (17.10.09): 6,02 Mio / 36,4% MA
2. Abraham-Marquez (ARD, 08.11.08): 5,97 Mio / 26,6% MA
3. Sturm-Sylvester (ZDF, 01.11.08): 5,91 Mio / 22,6% MA
4. Abraham-Ayala (ARD, 29.03.08): 5,86 Mio / 30,6% MA
5. Abraham-Simon (ARD, 14.03.09): 5,76 Mio / 29,1% MA
6. Abraham-Oral (ARD, 25.06.09): 5,41 Mio / 30,0% MA
7. Sturm-Lorenzo (Sat.1, 04.09.10): 5,27 Mio / 28,2% MA
8. Sturm-Gevor (ZDF, 11.07.09): 5,12 Mio / 25,8% MA
9. Abraham-Farias (ARD, 14.01.12): 5,09 Mio / 22,4% MA
10. Abraham-Elcock (ARD, 08.12.07): 5,07 Mio / 24,5% MA
11. Abraham-Gevor (ARD, 18.08.07): 5,02 Mio / 34,2% MA
12. Abraham-Froch (ARD, 27.11.10): 5,01 Mio / 28,2% MA
13. Sturm-Griffin I (ZDF, 20.10.07): 5,00 Mio / 19,6% MA
14. Abraham-Stieglitz (ARD, 25.08.12): 4,92 Mio / 29,2 % MA
15. Sturm-Hearns (Sat.1, 19.02.11): 4,74 Mio / 22,0% MA
16. Sturm-Sato (ZDF, 25.04.09): 4,68 Mio
17. Abraham-Wilczewski (ARD, 31.03.12): 4,66 Mio / 19,9% MA
18. Abraham-Bozic (ARD, 12.02.11): 4,65 Mio / 22,4% MA
19. Sturm-Macklin (Sat.1, 25.06.11): 4,55 Mio / 23,8% MA
20. Abraham-Miranda I (ARD, 23.09.06): 4,36 Mio / 33,6% MA

Arthur Abraham ist in der Top 20 der TV-Quoten 13 Mal vertreten. Sturm schafft es mit sieben Kämpfen in die Top 20.

Das Quoten-Duell geht damit klar an Arthur Abraham. Er ist das größere Zugpferd! Man kann nur hoffen, dass sich die beiden Streithähne alsbald im Ring treffen und dem verbalen Schlagabtausch ein für alle Mal ein Ende bereiten. Abraham steht dem Kampf nach wie vor offen gegenüber: "Sturm ist willkommen bei mir und der ARD. Er sollte aber erst mal Aufbaukämpfe machen, damit er weiß, was ihn in dieser Klasse erwartet."

Quoten von Quotenmeter.de, GroundandPound gibt für die Richtigkeit der Quoten keine Gewähr.