Boxen

Danny Garcia vs. Amir Khan 2 angesetzt

Danny "Swift" Garcia (Quelle: Youtube)

Der frischgebackene WBC-Weltmeister im Weltergewicht, Danny Garcia, muss seinen Gürtel gegen den Briten Amir Khan aufs Spiel setzen. Der Weltverband WBC (World Boxing Council) setzte die Pflichtverteidigung an. 

Erst vor wenigen Tagen sicherte sich Danny Garcia (32-0, 18 K.o.), die vakante WBC-Weltmeisterschaft im Weltergewicht. nach einem einstimmigen Punktsieg gegen Robert Guerrero (GNP1.de berichtete). Der WM-Gürtel war vorher im Besitzt von Floyd Mayweather Jr.

Die WBC will den 27-jährigen Amerikaner keine Verschnaufpause geben und ordnet schon jetzt die erste Pflichtverteidugung gegen die aktuelle Nummer eins der Weltrangliste, Amir Khan (31-3, 19 K.o.), bis Juni an. Sollte der amtierende Weltmeister nicht einverstanden sein, wird Garcia der Titel aberkannt.

Beide Athleten standen sich schon 2012 gegenüber. Der damalige Außenseiter Garcia konnte dabei Khan in der vierten Runde stoppen. Eine Alternative bleibt den Amerikaner nicht, um seinen Titel zu behalten, nur ein Vereinigungskampf gegen einen anderen Weltmeister wäre für den Verband akzeptabel. Jedoch haben die anderen Weltmeister, Keith Thurman, Kell Brook und Timothy Bradley Jr. schon Termine für ihre nächsten Kämpfe.

Da sowohl Garcia und Khan bei Al Haymon unter Vertrag stehen, dürfte es eigentlich zu keinen Komplikationen bei den Verhandlungen kommen.