Boxen

Corrie Sanders verstorben

Corrie Sanders (1966-2012)

Ein tragisches Ende nahm das Leben von Corrie Sanders. Der ehemalige WBO-Champion im Boxen verstarb am frühen Sonntagmorgen. Mit nur 46 Jahren wurde er Opfer einer Schießerei bei einem bewaffneten Raubüberfall in einem Restaurant, bei der er in Hand und Bauch getroffen wurde.

Corrie Sanders war Zeit seines Lebens ein erfolgreicher Boxer. Berühmt wurde er durch einen schnellen Knockout gegen Wladimir Klitschko im Jahr 2003. Dieser Sieg war verbunden mit dem Erlangen des WBO-Titels im Schwergewicht, dem größten Erfolg seiner Karriere. Ein Jahr später verlor er in Los Angeles gegen den älteren Bruder von Wladimir, Vitali Klitschko, via Knockout in Runde acht.

Insgesamt betrug seine Kampfbilanz 42-4. Dabei bezwang er 31 Kontrahenten via Knockout.

2008 beendete er eine große Karriere und arbeitete danach für die Absa Bank, für die er Autos von zahlungsunfähigen Kunden abschleppte.

GroundandPound wünscht seiner Familie viel Kraft bei der Bewältigung dieses schwerwiegenden Verlusts.