Boxen

Chris Eubank Jr. deklassiert Arthur Abraham

Jugend forsch in London. Der 27-Jährige Chris Eubank Jr. hat seinen WM-Titel der IBO im Supermittelgewicht gegen den Deutschen Arthur Abraham erfolgreich verteidigt. Zwar konnte er nicht den versprochene K.o. liefern, dafür zeigte er dem früheren Weltmeister deutlich die Grenzen auf.

Als die Ansetzung von Arthur Abraham gegen Chris Eubank Jr. bekannt wurde, trauten bereits viele Experten und Fans dem Berliner keinen Sieg zu. Zu stark hatten sich die zuletzt abnehmenden Leistungen in die Gedächtnisse eingebrannt. Doch mit einer solchen Demontage hatten wohl selbst die größten Abraham-Zweifler nicht gerechnet.

Denn der 37-Jährige unterlag dem Titelverteidiger in einem äußerst einseitigen Kampf nach Punkten. Der Berliner lief, die Doppeldeckung vor dem Gesicht, dem Geschehen fast nur hinterher. Der schnellere Eubank konnte fast nach Wunsch attackieren und immer wieder harte Uppercuts durch die Deckung Abrahams jagen.

Der frühere WBO-Champion schaffte es nicht, Eubank festzusetzen und seine Rechte mit Dampf anzubringen, was auch TV-Experte Axel Schulz durchgehend bemängelte. Stattdessen konnte sich Eubank Jr. immer wieder seine Attacken aussuchen und Abraham wiederholt mit heftigen Schlagserien in Bedrängnis bringen.

Abraham zeigte zwar erneut seine schier übermenschlichen Nehmerqualitäten, musste jedoch eine außerordentlich deutliche Punktentscheidung gegen sich hinnehmen. Damit dürften die Kritiker und Zweifler, die „King Arthur“ in die Rente schicken wollten, wieder Aufwind erhalten.

Für IBO-Champion Chris Eubank Jr. geht die Reise nun weiter in die World Boxing Super Series, wo er in der ersten Runde auf Avni Yildirim trifft.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Eubank Jr. vs. Abraham
15. Juli 2017
London, England

IBO-Weltmeisterschaft im Super-Mittelgewicht
Chris Eubank Jr. bes. Arthur Abraham einstimmig nach Punkten (118:110, 120:108, 118:110)

IBF-Weltmeisterschaft im Federgewicht
Lee Selby bes. Jonathan Barros einstimmig nach Punkten (119:108, 117:110, 117:110)

Britischer BBBofC- & Commonwealth-Titel im Super-Federgewicht
Martin J. Ward bes. Anthony Cacace einstimmig nach Punkten (115:114, 116:114, 116:113)

Kontinentale Meisterschaft der WBA im Super-Leichtgewicht
Michal Syrowatka bes. Robbie Davies via T.K.o. nach 1:09 in Rd. 12

Interkontinentale Meisterschaft der IBF im Federgewicht
Kid Galahad bes. Jose Cayetano via T.K.o. nach 2:14 in Rd. 10

Patrick Wojcicki bes. Darryl Sharp nach Punkten
Joel McIntyre bes. Remigijus Ziausys nach Punkten
Nathanael Wilson bes. Yaddollah Ghasemi via T.K.o. in Rd. 2

Kommentare