Boxen

Cecilia Braekhus will Titel gegen Ronda Rousey verteidigen

Cecilia Braekhus (Foto: Sauerland Event)

Die vierfache Weltmeisterin im Weltergewicht, Cecilia Braekhus (26-0, 7 K.o.), die nach ihrem dominanten Punktsieg über Ivana Habazin am 13. September 2014 die Titel aller vier großen Weltverbände vereinen konnte (GnP berichtete), äußerte sich zu den Aussagen von Ronda-Rousey-Coach Edmon Taverdyan, nach dessen Meinung die UFC-Championess auch im Boxen schnell Weltmeisterin werden würde.

„Es besteht gar kein Zweifel daran, dass Ronda in ihrem ersten Boxkampf schon die WM gewinnen würde. Ich sehe doch im Training, wie sie gestandene Profis dominiert und sogar mit 14-Unzen-Handschuhen zu Boden schickt“, so der 32-Jährige.

Tarverdyans Aussagen stießen bei der norwegischen Multi-Titelträgerin Braekhus hingegen auf wenig Begeisterung: „Ronda ist eine außergewöhnliche Athletin und sie steht in ihrem Sport zurecht ganz oben. Davor ziehe ich meinen Hut. Dass ihr Trainer nun aber meint, sie könne in ihrem ersten Profiboxkampf schon den Titel holen, finde ich respektlos.“

Braekhus würde sich nach eigener Aussage einer freiwilligen Titelverteidigung gegen Rousey stellen: „Ich bin mir nicht ganz sicher, ob sie wirklich daran glaubt oder ob ihr Trainer das einfach nur so dahergesagt hat. Falls sie und ihr Team aber wirklich davon überzeugt sind und die Herausforderung suchen, würde ich meine vier Titel gegen sie verteidigen wollen und dafür auch nach Las Vegas fliegen.“

Nach ihrem historischen Sieg über Ivana Habazin, pausiert die 33-jährige Norwegerin derzeit und wartet auf eine neue Herausforderung.