Boxen

Cecilia Braekhus verteidigt Titelgold in Dänemark

Die glückliche Titelträgerin Cecilia "First Lady" Braekhus auf der Pressekonferenz. (Foto: Bokser.org)

Die norwegische Weltmeisterin Cecilia Braekhus (20-0, 5 KO) konnte im benachbarten Dänemark ihr Titelgold der WBA, WBC und WBO gegen die aus Aachen stammende Jessica Balogun (22-2, 10 KO) verteidigen. Im Hauptkampf der Nordic Fight Night musste Mads Larsen (51-4, 38 KO) seine vierte Niederlage kassieren, denn er wurde von Luke Blackledge (10-0, 3 KO) KO geschlagen.

Im „Herning Kongrescenter“ im dänischen Herning setzte Cecilia Braekhus am Samstagabend drei WM-Titel aufs Spiel. Die Norwegerin, die in Berlin bei Ulli Wegner im Berliner Max-Schmeling-Gym trainiert, konnte sich dabei erneut durchsetzen und bleibt damit weiterhin ungeschlagen. Die Championess konnte mit harten Links-Rechts Kombinationen und eingestreuten Aufwärtshaken das Kommando übernehmen, obwohl sie zunächst von ihrer Kontrahentin nach hinten gedrängt wurde. Angriffe von Balogun kamen jedoch nur selten durch, da die „First Lady“ eine starke Deckung vorbringen konnte und durch Konter punktete. Am Ende konnte Braekhus sich mit 99-92, 97-93 und 97-93 klar nach Punkten durchsetzen, was ihr Management erfreute.

„Das war eine starke Leistung“, so Promoter Nisse Sauerland. “Cecilia wird nun ihren Urlaub genießen, etwas entspannen und dann ihren Titelkollektion gegen die Gewinnerin aus dem Holm-Mathis Kampf aufs Spiel setzen. Das wird der Frauenkampf des Jahres!“ Anne Sophie Mathis und Holly “The Preacher’s Daughter” Holm gelten als zwei der besten Boxerinnen der Welt. Mathis wird ihre IBA und WBAN Titel in knapp zwei Wochen, am 15. Juni, gegen Holm verteidigen. Die beiden Ladies standen sich bereits im vergangenen Dezember gegenüber, wo Mathis die Titel durch einen KO in der siebten Runde an sich reißen konnte. Zuvor war Holm sieben Jahre lang unbesiegt.

Braekhus greift an. (Foto: Photo Wende)

Im Hauptkampf des Abends erlitt der „Golden Boy“ Mads Larsen seine vierte professionelle Niederlage, als er vom bisher ungeschlagenen Luke Blackledge in der vierten Runde auf die Bretter geschickt wurde. Der Lokalmatador konnte anfangs das Tempo bestimmen und punktete mit seiner Führhand, wurde jedoch vom 21-jährigen Briten ab und an hart getroffen, was einen Cut über dem linken Auge öffnete. Blackledge erhöhte die Aggressivität und konnte damit den Dänen in Runde vier durch eine Rechts-Links Kombination auf den Hosenboden schicken. Angeschlagen schaffte es Larsen nicht mehr auf die Beine und war sichtlich frustriert.

Doch nicht nur die beiden Hauptkämpfe waren spektakulär, denn IBF-Halbschwergewichtstitelanwärter Karo Murat konnte seinen Kampf extravagant beenden. Dem Deutschen mit armenischen Wurzeln gelang ein vorzeitiger TKO Sieg in der siebten Runde gegen Sandro Siproshvili.

Nordic Fight Night
2. Juni 2012
Herning Kongrescenter in Herning, Dänemark

Hauptkämpfe
Luke Blackledge bes. Mads Larsen via KO in Rd. 4

WBC/WBA/WBO Weltmeisterschaft im Weltergewicht
Cecilia Braekhus bes. Jessica Balogun nach Punkten (einstimmig)

Vorprogramm
Ahmad Kaddour bes. Gary Boulden nach Punkten (mehrheitlich)
Erik Skoglund bes. Fouad Nasri via KO in Rd. 2
Torben Keller vs. Luca Arrigo endet unentschieden
Reda Zam Zam bes. Giuseppe Langella via TKO in Rd. 3
Karo Murat bes. Sandro Siproshvili via TKO in Rd. 7