Boxen

Cecilia Braekhus trennt sich von Sauerland

Cecilia Braekhus (Foto: Sauerland Event)

Die mehrfache Weltmeisterin im Weltergewicht, Cecilia Braekhus, hat nun auf einer offiziellen Pressekonferenz bekannt gegeben, dass sie sich vom deutschen Box-Stall, Sauerland Event, trennt. Mit der K2-Promotion der Klitschkos will sie nun neue Wege gehen.

„Ich sehe keine Grenzen bei dem, was wir zusammen erreichen können“, so die Norwegerin. Auch der mehrfache Weltmeister im Schwergewicht Wladimir Klitschko, der sich via Videonachricht zuschalten ließ, betonte das vorhandene Potenzial der Kooperation. „Sie ist nicht nur schön, sondern auch sportlich attraktiv. Sie hat mehr WM Gürtel als ich!“, so Klitschko.

Neben ihrer Promotion und ihrem Management, First Lady Promotions (FLP) und First Lady Sport (FLS), will die 33-Jährige nun mit IMG und der K2-Promotion zusammenarbeiten. Braekhus hält derzeit die Titel der WBA, WBC, IBF und WBO.

Einen Grund für die Beendigung mit dem Berliner Box-Stall wurde bisher noch nicht genannt. Bislang wurde die Trennung von Sauerland Event noch nicht offiziell bestätigt. Sollte sich dies bewahrheiten, verliert Sauerland eines der größten Talente Skandinaviens.

Zudem legalisierte Norwegen den Boxsport wieder, nachdem er für Jahrzehnte (seit 1982) verboten war. Jetzt könnte die "First Lady" endlich in ihrer Heimat ins umseilte Viereck steigen, ein Wunsch, den ihr seit vielen Jahren am Herzen liegt.

"Ich freue mich mit IMG und den Klitschkos zusammenzuarbeiten", so die Norwegerin, die Berlin als zweites Zuhause ansieht. "Zusammen werden wir einige historische Boxmomente kreiieren, auch in Norwegen - zum ersten Mal seit 33 Jahren, sowie international."