Boxen

Carl Froch vor seinem letzten Kampf?

Carl Froch (Foto via guardian.co.uk)

Am 2. Oktober wird Arthur Abraham in Monaco auf den Briten Carl Froch im Rahmen des Super Six World Boxing Classic-Turniers treffen. Für die beiden Athleten wird es dabei um den Einzug ins Halbfinale gehen. In einem Interview mit der Sunday Mercury verriet Froch, dass es für ihn persönlich um mehr geht als nur um den Einzug ins Halbfinale:

„Ich werde gegen Arthur gewinnen und ins Halbfinale einziehen. Die Situation ist jedoch so, dass ich eventuell sogar mit einer Niederlage ins Halbfinale gelangen könnte, aber mit so etwas möchte ich mich erst überhaupt nicht auseinandersetzen. Ich werde gewinnen! Meine einzige Niederlage musste ich gegen Mikkel Kessler hinnehmen und dies in seinem Heimatland. Er schlug mich nur knapp nach Punkten. Ich habe bereits fünf Wochen von meinem zwölfwöchigen Trainingscamp absolviert und da ich mittlerweile 33 Jahre alt bin, benötige ich eine gute Kondition, um den Strapazen gewachsen zu sein. Ich verfüge über eine Championmentalität und werde für den Kampf in Topform sein. Sollte Arthur wie gewohnt abwartend kämpfen und seine Hände hoch halten, werde ich seine Rippen brechen. Ich bin sehr zuversichtlich, das gesamte Turnier gewinnen zu können. Sollte ich jedoch gegen Arthur verlieren, könnte es sein, dass ich mit dem Boxen aufhöre!“

Aber auch Abraham steht in diesem Kampf mit dem Rücken zur Wand. Der gebürtige Armenier musste in seinem letzten Kampf gegen den Amerikaner Andre Dirrell eine Niederlage, durch Disqualifikation in der zwölften Runde, hinnehmen. Eine weitere Niederlage könnte somit ebenfalls das Aus für Abraham darstellen und den sicher geglaubten Einzug ins Halbfinale zerstören.