Boxen

Carl Frampton bezwingt Leo Santa Cruz nach Punkten

(Foto: Ed Diller/DiBella Entertainment/Premier Boxing Champions)

Der Mexikaner Leo Santa Cruz musste Samstagnacht im Barclays Center in Brooklyn gegen Carl Frampton seine erste Niederlage einstecken und damit seinen WBA-Gürtel im Federgewicht abgeben. Der frühere Champion Mikey Garcia meisterte seine Rückkehr in den Ring, als er Elio Rojas vorzeitig schlagen konnte.

Der Nordire Carl Frampton begann in Runde eins gut und boxte den Titelträger der WBA aus. Erst zum Schluss brachte der Mexikaner die ersten Treffer. In Runde zwei wurden beide aktiver, Frampton überraschte seinen Gegner mit einer Rechten, woraufhin Santa Cruz kurz wacklige Beine hatte. Auch in den weiteren Runden wirkte der Weltmeister zu abwartend und musste einige Hände einstecken.   

Santa Cruz hatte eine verhältnismäßig gute sechste Runde, in der er ein paar Mal gut mit seinen Uppercuts und Haken durchkam, doch Frampton landete im Schlagabtausch die härteren Schläge. Im siebten Durchgang erhöhte der Mexikaner seine Schlagdichte, die klareren Treffer setzte dagegen weiterhin der Herausforderer aus Belfast. Der 27-jährige Santa Cruz wirkte langsamer und wollte es mit der Brechstange versuchen, indem er seinen Gegner nieder marschiert. Frampton bewegte sich aber gut auf den Beinen, sodass er sich nicht stellen ließ und dazu noch kontern konnte.

In den beiden letzten Runden erhöhte Santa Cruz noch einmal den Druck, dabei landete er in der elften Runde zweimal seine harte Rechte. Bis zum letzten Gong schenkten sich beide nichts und es wurde hart umkämpft. Während Santa Cruz viel schlug, war Frampton der päzisere Boxer im Duell. Die Punktrichter werteten 114-114, 112-116 und 111-117 mehrheitlich für Carl Frampton der sich damit die WBA-Weltmeisterschaft im Federgewicht holte.

Der ehemalige Weltmeister im Federgewicht, Mikey Garcia, konnte nach einer zweijährigen Auszeit vom Seilgeviert ein erfolgreiches Comeback feiern, indem er Elio Rojas in Runde fünf durch technischen Knockout bezwang. Dabei präsentierte Garcia gegen den ebenfalls einstigen Champion im Federgewicht eine beeindruckende Vorstellung. Im Kampfverlauf schlug Garcia zwar wenig, jedoch hinterließ jeder Treffer bei Rojas spuren, sodass er in Runde drei und vier jeweils zwei Mal zu Boden musste, bis der Ringrichter das ungleiche Duell beendete.

Die amtierende WBO-Weltmeisterin im Federgewicht, Amanda Serrano aus Puerto Rico, verteidigte durch einen vorzeitigen Sieg in der ersten Runde gegen Calixta Silgado ihren Gürtel. 


Showtime Boxing
30. Juli 2016 
Barclays Center Brooklyn, New York, Vereinigte Staaten


WBA-Weltmeisterschaft im Federgewicht
Carl Frampton bes. Leo Santa Cruz mehrheitlich nach Punkten (114-114, 112-116 und 111-117)

WBO-Weltmeisterschaft im Federgewicht
Amanda Serrano bes. Calixta Silgado via T.K.o in Rd. 1

Mikey Garcia bes. Elio Rojas via T.K.o in Rd. 5
Tony Harrison bes. Sergey Rabchenko via T.K.o in Rd. 9
Paul Malignaggi bes. Gabriel Bracero einstimmig nach Punkten
Tevin Farmer bes. Ivan Redkach einstimmig nach Punkten
Min Wook Kim bes. Louis Cruz via T.K.o in Rd. 1
Jose Gomez bes. Josh Crespo via T.K.o in Rd. 1
Josh Taylor bes. Evincii Dixon via T.K.o in Rd. 2