Boxen

Canelo unterschreibt Rekord-Vertrag: 11 Kämpfe, mindestens 365 Millionen Dollar

Nach dem Ende von HBO unterschreibt „Canelo” (re.) einen Rekordvertrag mit DAZN (Foto: HBO)

Die Perform Group mit ihrer Tochter DAZN macht Ernst. Nachdem man in den letzten Monaten bereits mehrere gute Verträge an Land ziehen konnte, hat man nun Saul „Canelo“ Alvarez zu einem der bestbezahlten Sportler der Welt gemacht. Für seine nächsten elf Kämpfe bekommt der Mexikaner mindestens 365 Millionen Dollar.

Golden Boy Promotions findet allem Anschein nach eine neue Heimat. Nachdem der US-Sender HBO nach 45 Jahren seinen Abschied vom Boxen erklärt hat, hat man nun in DAZN einen neuen Partner gefunden. Und GBP lässt sich diese Partnerschaft auch fürstlich entlohnen. Wie ESPN berichtet, soll Golden Boys Zugpferd Saul „Canelo“ Alvarez einen Vertrag über elf Kämpfe und mindestens 365 Millionen US-Dollar unterschrieben haben.

„Canelo ist der bestbezahlte Athlet der Welt, er ist extrem glücklich“, sagte Oscar de la Hoya zur Einigung mit DAZN. Alvarez gehörte in den letzten Jahren zu den beliebtesten PPV-Boxern. Regelmäßig holte er gute Werte und gegen Julio Cesar Chavez setzte er zum ersten Mal als A-Seite des PPVs über eine Million Einheiten ab. Seine beiden Kämpfe gegen Gennady Golovkin verkauften sich auch jeweils mehr als eine Million Mal und generierten so PPV-Umsätze von jeweils über 100 Millionen Dollar.

Der Mexikaner hatte sich zuletzt knapp im Rückkampf gegen Golovkin durchgesetzt und dem Kasachen die WM-Titel der WBA und WBC im Mittelgewicht abgeluchst. Sein nächstes Duell findet jedoch eine Gewichtsklasse höher im Super-Mittelgewicht statt. Dort trifft er am 15. Dezember auf WBA-Weltmeister Rocky Fielding, der vor wenigen Monaten Tyron Zeuge entthronen konnte.