Boxen

„Canelo“ siegt in Mexiko

Saul Alvarez (r.) stoppt Kermit Cintron in Runde fünf. (Foto: usatoday.com)

Der mexikanische Shootingstar Saul „Canelo“ Alvarez konnte Herausforderer Kermit Cintron am Samstag in Mexiko City in der fünften Runde stoppen. Alvarez bleibt damit weiterhin ungeschlagen und der Halbmittelgewichtsweltmeister des World Boxing Council.

Alvarez (39-0-1, 29 KO) hatte von Beginn an wenig Probleme mit Cintron (33-5-1, 28 KO) und konnte ihn über vier Runden gut bearbeiten. Cintron schien sich nicht auf einen Kampf einlassen zu wollen und erwiderte auf die unzähligen Treffer Canelos zu wenig.

Gegen Ende von Runde vier ging er schließlich schwer getroffen in die Knie, musste danach erneute harte Hände nehmen und schaffte es gerade so in die rettende Pause.

Im fünften Durchgang wollte Canelo den Sack schließlich vollends zu machen und deckte den angeschlagenen Cintron mit einer Salve nach der anderen ein. Ringrichter Hector Afu hatte schließlich genug gesehen und ging nach 2:53 dazwischen.

Es war die dritte Titelverteidigung und der 29. vorzeitige Sieg für Alvarez, der hier mit dem einstigen Weltergewichtschampion Cintron wenig Probleme hatte. „El Asesino“ ist mit 32 Jahren bereits weit über den Berg und hat in hochkarätigen Kämpfen wie diesem nichts mehr zu suchen – das konnte man am Samstag deutlich sehen.

Alvarez vs. Cintron
26. November 2011
Monumental Plaza de Toros in Mexico City, Distrito Federal, Mexiko

WBC Weltmeisterschaft im Halbmittelgewicht
Saul Alvarez bes. Kermit Cintron via TKO in Rd. 5

Vorprogramm
Salvador Sanchez bes. Alexander Monterrosa geteilt nach Punkten
Gilberto Ramirez Sanchez bes. Samuel Miller via TKO in Rd. 4
Nobuhiro Ishida bes. Edson Espinoza via TKO in Rd. 1
Andres Gutierrez bes. Franklin Varela via TKO in Rd. 7
Saul Juarez bes. Oswaldo Novoa einstimmig nach Punkten
Leo Santa Cruz bes. Jorge Romero via TKO in Rd. 3
Willy Velazquez bes. Jesus Ceja einstimmig nach Punkten