Boxen

Braekhus vs. Mathis II in Oslo

Mathis (l.) musste im ersten Aufeinandertreffen harte Fäuste nehmen.

Nachdem in der vergangenen Woche Gerüchte um einen Superfight zwischen Cecilia Braekhus und Cristiane „Cyborg“ Justino laut wurden (GNP1.de berichtete), gibt es inzwischen ganz andere Pläne für die „First Lady“. Die erfolgreiche Box-Weltmeisterin aus Norwegen wird sich nach neuen Berichten mit Anne Sophie Mathis messen. Wie Mathis Managerin Christel Aujoux erklärte, wird Braekhus am 1. Oktober in Oslo auf die Französin treffen.

Hierbei handelt es sich um einen Rückkampf der beiden Boxerinnen, die sich vor knapp vier Jahren in Dänemark im Ring gegenüberstanden.

Die unbesiegte Cecilia Braekhus (28-0, 7 K.o.) schlug Anne Sophie Mathis (27-3-1, 23 K.o.) deutlich nach Punkten, mit 97:93 auf allen Punktrichterkarten, und verteidigte ihre Titelsammlung der WBA, WBC und WBO. Seitdem hat die heute 34-Jährige sieben weitere Begegnungen für sich entschieden und hält inzwischen fünf Weltmeistertitel, neben den vorhin genannten auch die der IBO und IBF.

Für Mathis lief es nicht so positiv. Nach ihrem wohl wichtigsten Karriereerfolg mit einem Knock-out gegen Holly Holm, bei dem sie die WM-Titel der WBF, IBA und WBAN erkämpfte, folgte eine Punktniederlage im Rückkampf. Wenige Monate darauf die Niederlage gegen Cecilia Braekhus.

Seitdem bestritt Mathis drei weitere Duelle, konnte davon nur eins für sich entscheiden. Das Karriereende wurde angekündigt, doch eine Revanche gegen Braekhus hat die heute 39-Jährige offenbar wieder zu einer Rückkehr motiviert.

Für Braekhus wird es der erste Kampf vor heimischer Kulisse. Seit 1981 war Profiboxen in Norwegen verboten. Das norwegische Parlament kippte das Gesetzt schlussendlich, was das große „Homecoming“ für Braekhus nun möglich macht. Gleichzeitig ist sie auch die Promoterin des Events. Vier Begegnungen sind angekündigt, „Braekhus vs. Mathis“ wird der Hauptkampf.