Boxen

Brähmer verteidigt WM-Titel gegen Gutknecht erfolgreich

(Foto: Team Sauerland)

In seinem 50. Auftritt konnte WBA-Weltmeister Jürgen Brähmer im Jahnsportforum Neubrandenburg seinen Halbschwergewichtsgürtel mit einem deutlichen Punktsieg im Rückkampf gegen Eduard Gutknecht verteidigen.

Weltmeister Brähmer punktete in den ersten Runden mit einigen harten Treffern, dabei kam der Rechtsausleger gut mit der linken Schlaghand durch. Brähmer bewegte sich flink und gab im Ring den Ton an. Das änderte sich im weiteren Kampfverlauf wenig, denn der Schützling von Karsten Röwer bearbeitete seinen nach vorn marschierenden Kontrahenten mehrfach mit der Führhand und bewegte sich gut.

Eduard Gutknecht wartete zu viel und wurde immer wieder ausgekontert. Die achte Runde verlief für den Gifhorner schon etwas besser, indem er im Vorwärtsgang paar Treffer ins Ziel brachte. Auch in Runde neun startete Gutknecht gut und verpasste dem etwas offenen Brähmer eine Platzwunde unterm rechten Auge.

In der zehnten Runde zog der Ringrichter Gutknecht einen Punkt ab, Grund dafür war das mehrfache Abstützen auf seinem Gegner. In den letzten Runden suchte der Herausforderer den Knockout, wohlwissend, dass er nach Punkten hinten lag, jedoch blieb der 37-Jährige clever und klammerte, um gefährliche Situationen zu vermeiden. Mit 116:111, 116:111 und 118:110 verteidigte Jürgen Brähmer seinen WBA-Titel einstimmig nach Punkten.