Boxen

Box-Notizblock

Das Wichtigste der Box-Woche zusammengefasst.

Groundandpound.de fasst die wichtigsten Boxmeldungen der Woche im Box-Notizblock zusammen:

Klitschko vs. Wach findet wie geplant statt
Das Klitschko-Lager trägt große Trauer aufgrund des Todes von Emanuel Steward. Wladimir Klitschkos Trainer ist nach einer schweren Krebserkrankung in Detroit gestorben (GnP berichtete). Der 68-jährige Trainer betreute neben Klitschko u.a. Boxlegenden wie Tommy Hearns, Naseem Hamed und Lennox Lewis. Der 30-jährige Schwergewichtler Jonathon Banks, der ebenfalls von Steward betreut wurde und sogar schon einmal als Klitschko-Gegner im Gespräch war, wird Wladimir Klitschko für den Kampf gegen Mariusz Wach (27-0-0, 15 K.o.) am 10. November trainieren und am Kampftag auch in dessen Ecke stehen.

Erik Morales tritt nach bitterer Niederlage gegen Garcia zurück
Am vergangenen Samstag beendete Superleichtgewichts-Champion Danny Garcia (25-0-0, 16 K.o.) auf brutale Art und Weise die legendäre Karriere des Mexikaners Erik Morales (52-9-0, 36 K.o.). Morales kündigte am Freitag seinen Rücktritt vom Profiboxsport an. Lediglich die Möglichkeit auf einen Abschiedskampf in seiner Heimatstadt Tijuana hielt er sich offen. Morales war der erste Mexikaner der Weltmeistertitel in vier Gewichtsklassen gewann. Er bezwang u.a. Manny Pacquiao, Marco Antonio Barrera, In-Jin Chi, Kevin Kelly und Junior Jones. Der Mexikaner mit dem Kampfnamen "El Terrible" wurde von den Fans für seinen spektakulären Kampfstil und seine Leidenschaft verehrt.

Robert Guerrero verteidigt Titel gegen Ex-Champ Andre Berto
Robert Guerrero (30-1-1, 18 K.o.), WBC-Interimsweltmeister im Weltergewicht, wird seinen WBC-Gürtel am 24. November gegen Ex-Weltmeister Andre Berto (28-1-0, 22 K.o.) verteidigen. Guerrero gewann den Titel im August nach einem harten Kampf gegen den Türken Selcuk Aydin. Der Kampf wurde vom Pay-TV Sender Sky live in Deutschland übertragen. Ex-Champion Berto verlor seinen WM-Gürtel im Jahr 2011 in einem spektakulären Kampf gegen den US-Amerikaner Victor Ortiz. Berto galt lange Zeit als einer der talentiertesten und besten Weltergewichtler der Welt. In diesem Jahr sollte er einen Rückkampf gegen Victor Ortiz bestreiten, wurde allerdings kurz vor dem Kampf positiv auf Steroide getestet. Dass er nur wenige Monate später erneut um die Weltmeisterschaft Kämpfen darf, wirft kein gutes Licht auf den Boxsport. Nichtsdestotrotz verspricht die Ansetzung einen spektakulären Kampf.