Boxen

Bihes Barakat steigt wieder in den Ring

Deutschlands Halbweltergewicht Bihes Barakat will sich nach oben kämpfen. Am 19. November wird der Kölner im benachbarten Euskirchen bei der „Back in Action Fight Night“ in den Ring steigen, um sich mit dem Niederländer Innocent Anyanwu zu messen.

Bihes Barakat (22-2, 19 K.o.) gehört nicht nur aufgrund seiner guten Bilanz zu den Top-Kämpfern seiner Gewichtsklasse. Besonders im Ring gilt er als unangenehmer Gegner, den Kontrahenten gerne meiden. In letzter Zeit wurde es jedoch ruhig um den 28-Jährigen. Er musste aufgrund diverser Verletzungen ein Jahr lang pausieren.

Seinen letzten Kampf bestritt Barakat im Oktober 2016 gegen Anton Bekish, den er ohne Schwierigkeiten durch technischen Knock-out in Runde drei bezwingen konnte. Jetzt hat sich der schlagstarke Kölner allerdings ein größeres Kaliber ausgesucht.

Im City-Forum in Euskirchen wird er auf den Holländer Innocent Anyanwu (23-18, 14 K.o.) treffen. Der „Little Big Man“ mit nigerianischen Wurzeln ist neben seiner Karriere als aktiver Sportler, auch Box-Trainer im berühmten Mike-Gym tätig. Wie auch Barakat, feierte Anyanwu den Großteil seiner Erfolge vorzeitig. Aufgrund der offensiven Stile beider Boxer ist es sehr wahrscheinlich, dass man ein vorzeitiges Ende erwarten kann.

Lokalmatador Bihes Barakat, der wegen seiner einjährigen Auszeit aus den Rankings gestrichen ist, könnte mit einem Sieg am Samstagabend wieder oben mitmischen.