Boxen

Bigger's Better Finale 2011

Am kommenden Freitag steht in der Sports Hal von Varazdin (Kroatien) das diesjährige Biggers Better Finale auf dem Programm. Dieser der Tournaments aus den letzten acht Veranstaltungen treten an um den Champion zu krönen. Das System ist simpel, wie beim K-1 treten die Boxer im KO-System gegeneinander an, wobei jeder Kampf über 3 Runden à 3 Minuten gehen wird. Dies soll mehr Action und weniger Langweile garantieren.

Dabei werden die Augen aus deutscher Sicht die Augen auf Nico Falin von der Fight Lounge aus Dortmund gerichtet sein der, nach der Absage von Konstantin Airich, der einzige Teilnehmer aus unserem Land sein wird. Für den Dortmunder war es ein turbulentes Jahr in dem es leider nicht immer wie gewünscht lief. Die Vorausscheidung allerdings in Aarhus absolvierte Falin nach zurückhaltendem Beginn, sehr souverän. Nach einem Punktsieg über Martynas Knyzelis, folgte nzwei vorzeitige Erfolge gegen Ed Monso und Damien Trczinski. Auch beim Finale ist dem Dortmunder etwas zuzutrauen.
Niko Falin (Foto: Fight Lounge, Dortmund)

Doch wer werden die wohl größten Widersacher für Falin werden? Nun mit Oleksiy Mazikin (17-6-2) aus der Ukraine steht ein Boxer parat in dessen Kampfrekord so bekannte Namen wie Juan-Carlos Gomez, Taras Bydenko oder Odlanier Solis auf - gegen die es allerdings nicht zu einem Sieg reichte. Ed Monso (3-2) aus Dänemark musste schon in der Vorausscheidung eine schmerzliche TKO-Niederlage gegen Falin einstecken - erhält aber aufgrund verletzungsbedingter Absagen erneut eine Chance. Nicolas Wamba (3-0) aus Frankreich gewann erst am 04. November die Vorausscheidung in Portugal. Hat aber wie Falin bisher erst drei Profi-Boxkämpfe auf seinem Konto. Ivica Barucin (12-2-1) bringt wie Oleksiy Mazikin die meiste Erfahrung in Profi-Boxkämpfen mit. Eine seiner beiden Niederlagen kassierte er erst im September diesen Jahres in Polen gegen Johnathon Banks (KO in Runde 6). Maris Briedis (7-0) ist Litauen ist in seiner Profi-Karriere bisher ungeschlagen, hat allerdings mit Pavel Zhuravlev (UKR) lediglich einen aus dem Thai- und Kickboxen bekannten Akteur in seinem Kampfrekord stehen. Marc Adrian (2-1) musste sich im Juni in der Vorausscheidung in nur gegen Konstantin Airich geschlagen geben. Da dieser aber nicht zu Verfügung steht, erhält Adrian die Chance sich im Finale ein zweites Mal zu beweisen. Den Rumänen Constantin Bejenaru (3-0) sollte man mit auf die Rechnung derer nehmen, die ein Wörtchen um den Sieg mitsprechen könnten. Immerhin schlug er in der Vorausscheidung "Iron Max" Maksym Pediura durch TKO und das bei seinem Pro-Debut.

Auch wenn bei den bisherigen Tournaments stellenweise die Klasse gefehlt hatte, konnte man hier vor allem auf Spannung und Dynamik bauen und somit bei den Zuschauern auch punkten. TV-Sender Eurosport wird am Freitag ab 21 Uhr live auf Sendung gehen. Schon ab 20 Uhr wird es ein 60-minütiges Special zur diesjährigen Biggers Better Serie geben.

Biggers Better Finale 2011
16. Dezember 2011
Varazdin (Kroatien)

Fight-Card

Biggers Better Tournament Finale 2011
- Mairis Briedis (Lettland)
- Alexei Mazikin (Ukraine)
- Marc Adrian (Rumänien)
- Ivica Bacurin (Kroatien)
- Niko Falin (Deutschland)
- Ed Monso (Dänemark)
- Constantin Bejenaru (Rumänien)
- Nicolas Wamba (Frankreich)

Biggers Betters 2011 Qualifikations Fight / 3x3 min.
Vanja Kostel (Kroatien) vs Peter Sipos (Ungarn)

WKN - Junioren-Europatitel / K-1 / - 66,70kg / 5x2 min.
Jurica Skoranec (Kroatien) vs Laros Horvath (Ungarn)

WKN - K-1 Superfights / 3x3 min.
Mario Agatic (Kroatien) vs tba.