Boxen

Bewährungsprobe für Murat und Frenkel

Murat und Frenkel.

Am 18. September werden Karo Murat (22-0-0, 13 KO) und Alexander Frenkel (22-0-0, 17 KO) die bislang wichtigsten Kämpfe ihrer Karriere bestreiten. In der LG Arena in Birmingham, England, trifft Murat in einem WM-Ausscheidungskampf auf Nathan Cleverly (19-0-0, 9 KO), Frenkel boxt gegen Europameister Enzo Maccarinelli (32-4-0, 25 KO) um dessen Titel.

Murat geht dabei sehr selbstbewusst in den Kampf. Sollte er Cleverly schlagen, wartet Champion Jürgen Brähmer auf den jungen Boxer.  „Erst schlage ich Cleverly, dann knöpfe ich mir Weltmeister Jürgen Brähmer vor“, so die der 26-Jährige. Sein Gegner Cleverly verglich sich in Interviews bereits mit seinem Landsmann Joe  Calzaghe. Darüber kann Murat nur lachen. Dennoch weiß der Schützling von Ulli Wegner, dass es nicht leicht für ihn werden wird: „Er ist verdammt groß. Deshalb wird es nicht so einfach für mich, die Reichweite zu überbrücken.“
Murat ist bislang in 22 Profikämpfen ungeschlagen, boxte schon mehrfach größere Gegner. Dieser Kampf soll sein großer Durchbruch werden.

Ebenso könnte der 18. September auch für Alexander Frenkel eine große Nacht werden. Er will Enzo Maccarinelli (32-4-0, 25 KO) vom EM-Thron stoßen. Der Waliser hat einen großen Namen, hielt bereits den WBO Cruisergewichtsgürtel, den heute Marco Huck trägt. „Der Name ist egal“, so Frenkel. „Für mich ist Maccarinelli ein normaler Boxer. Aber der Titel ist wichtig für mich.“

 

Anzeige:

Top-Boxequipment gibt es bei Cuidado Sports.