Boxen

Bernard Hopkins beendet seine Karriere mit 51 Jahren

Die amerikanische Boxlegende Bernard Hopkins wird am Samstag im kalifornischen Inglewood das letzte Mal ins umseilte Viereck steigen. Sein Kontrahent wird der Internationale WBC-Titelträger im Halbschwergewicht, Joe Smith Jr., sein.

Bernard Hopkins (55-7, 32 K.o.) - ein Name, der garantiert bald in der Hall of Fame zu finden sein wird. Der Amerikaner führte ein Leben wie im Spielfilm: Trotz einer erfolgreichen Amateurkarriere als Jugendlicher geriet er auf die schiefe Bahn und musste wegen Körperverletzung und Raub sogar einige Jahre ins Gefängnis. 1988 fand er schließlich den Weg in den Boxring zurück und bestritt sein Debüt als Profi, das er verlor. 

Nichtsdestotrotz machte Hopkins weiter und blieb einige Jahre ungeschlagen. Der erste WM-Versuch scheiterte gegen Roy Jones Jr. nach Punkten. Danach folgten weitere Jahre nur noch Siege darunter legendäre Triumphe über Felix Trinidad und Oscar De La Hoya, mit dem er sich später gemeinsam an Golden Boy Promotions beteiligte. 

In den nachfolgenden Jahren gab es ein hin und her mit dem WM-Titel. 2013 schrieb der Mann aus Philadelphia Box-Geschichte, als er Tavoris Cloud nach Punkten schlug und somit mit 48 Jahren und 53 Tagen als ältester Boxweltmeister in die Geschichte einging und damit seinen eigenen Rekord aus dem Jahr 2011 übertrumpfte. Dominante Siege gegen Karo Murat und Beibut Shumenov folgten, bis er im November 2014 schließlich dem Russen Sergey Kovalev unterlag. Danach wurde es ruhig um den „Executioner“.

Neben dem Rekord als ältester Champion aller Zeiten hält Bernard Hopkins ebenfalls den Rekord als längster Mittelgewichts-Weltmeister. Hopkins war der Erste, der den Weltmeistertitel aller vier großen Verbände trug.

Joe Smith Jr. (22-1, 18 K.o.) hingegen ist ein Name, den die Szene bisher noch nicht kennt. Der 24 Jahre jüngere Amerikaner schockte im Juni die Fans und Beobachter, als er den deutlichen Favoriten Andrzej Fonfara in der ersten Runde durch technischen Knockout stoppen konnte. Für den 27-jährigen Amerikaner wird es der bisher größte Kampf seiner Laufbahn.

Einen weiteren WM-Kampf wird der WBO-Champion Oleksandr Usyk (10-0, 9 K.o.) präsentieren. Der Ukrainer krönte sich in seinem letzten Duell gegen den Huck-Bezwinger Krzysztof Glowacki zum neuen Weltmeister, indem er den Polen klar ausboxte. Für seine erste Titelverteidigung hat sich Usyk den Südafrikaner Thabiso Mchunu (17-2, 11 K.o.) ausgesucht, der eigentlich den Weltmeister keine Probleme bereiten dürfte.

Bernard Hopkins vs. Joe Smith
17. Dezember 2016
Forum Inglewood, California, USA

Internationaler WBC-Titel im Halbschwergewicht
Bernard Hopkins vs. Joe Smith Jr.

WBO-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht
Oleksandr Usyk vs. Thabiso Mchunu

NABF-Titel im Federgewicht
Joseph Diaz vs. Horacio Garcia

WBC-Latino-Titel im Mittelgewicht
Yamaguchi Falcao vs. German Perez

WBA-NABA-Titel im Superfedergewicht
Carlos Morales vs. Charles Huerta

Christian Gonzalez vs. Jonathan Perez
Joet Gonzalez vs. Jairo Ochoa
Ivan Delgado vs. Roberto Carlos Rivera
Ryan Garcia vs. Jose Antonio Martinez