Allgemein

Ausgezeichnet II

Ulli Wegner

Große Ehre für Ulli Wegner: Dem Coach des Sauerland-Teams wurde aufgrund seiner besonderen Leistungen das Verdienstkreuz am Bande verliehen. Der mittlerweile 68-Jährige habe sich unter anderem „um das Gemeinwohl Berlins und den Berliner Sport“ verdient gemacht, so ein offizielles Schreiben.

Am Mittwoch, dem 2. Juni, wird Berlins Senator für Inneres und Sport, Dr. Ehrhart Körting, den Verdienstorden aushändigen. Stattfinden wird die Zeremonie um 11.30 Uhr im Dienstgebäude für Inneres und Sport (Klosterstr. 47, 10179 Berlin).

Am Samstag wird Ulli Wegner bereits wieder in Neubrandenburg im Einsatz sein. Dort wird sein Schützling Yoan Pablo Hernandez gegen den Amerikaner Zack Page in den Ring steigen. Eine Niederlage darf sich der Cruisergewichtler dabei nicht erlauben. Denn der Rechtsausleger steht kurz vor einer WM-Chance. Den Hauptkampf des Abends bestreitet im Jahnsportforum IBF Mittelgewichtsweltmeister Sebastian Sylvester, der auf Roman Karmazin trifft.

Erfolgstrainer Wegner führte in seiner Laufbahn Boxer wie Sven Ottke, Markus Beyer, Arthur Abraham, Marco Huck und Cecilia Braekhus zu WM-Titen und ist einer der charismatischsten Köpfe des deutschen Boxsports.