Boxen

Arreola erobert WBC-Gold mit Knock-out über Mitchell

Seth Mitchell gegen Chris Arreola war einer der mit Spannung erwarteten Schwergewichtskämpfe des Jahres. Die Nummer zwei gegen die Nummer drei der Welt, nach Version der WBC. Das Ende kam bereits in Runde eins, durch Knock-out, und krönte damit einen neuen „International Champion“ im Schwergewicht des World Boxing Council.

Im Vorfeld waren sich viele Experten einig, sollte Mitchell einem frühen Ansturm der Nummer drei standhalten, würden die Chancen für seine Titelverteidigung steigen. Arreola hingegen machte den Sack früh zu und gewann damit nicht nur den Titel, sondern machte sich gleichzeitig zum Pflichtherausforderer auf das Schwergewichtsgold des derzeit verletzten Vitali Klitschko.

Es fing furios an. Nachdem Mitchell ein paar Fäuste ins Ziel bringen konnte, schlug auch Arreola knallhart zu. Der 32-Jährige kam mit einem rechten Cross ins Ziel, was seinen Kontrahenten durchrüttelte. Mitchell klammerte sich an Arreolas Hüfte fest und versuchte wieder zu klarem Verstand zu kommen. Nachdem er im Clinch-Duell auf die Matte geschleudert wurde, ließ der Ringrichter die Begegnung weiterlaufen und wertete den Sturz nicht als Knockdown.

Die Zuschauer standen inzwischen Kopf, in Erwartung eines Niederschlags. Er sollte wenige Sekunden später folgen. Zuerst traf Mitchell den überaggressiven Arreola mit einem linken Haken, doch dieser blieb davon unbeeindruckt und machte weiter Druck. Zwei harte Geraden steckte Mitchell noch weg, dann traf ihn ein linker Haken, der zu einem sichtlichen Gleichgewichtsverlust führte. Auf der Suche nach dem Körperkontakt, um Halt zu suchen steckte der Titelträger noch zwei Streifschüsse ein und fiel dann unkoordiniert zu Boden. Er wurde angezählt, sammelte sich und redete dabei dem Ringrichter zu, fähig zum Kampf zu sein. Dieser gab das Duell noch einmal frei.

Es war der Anfang vom Ende. Arreola traf nach Belieben und Mitchell schien verteidigungsunfähig, während er mit tiefer Armhaltung vom Angreifer davon lief und schließlich nach einigen Fäusten ins Ringseil fiel. Ringrichter Jack Reese brach daraufhin die Begegnung ab, während Arreola vor Freude einige Liegestütze im Ring ausführte, um seine Fitness zur Schau zu stellen.

Im Co-Hauptkampf des Abends konnte Efrain Esquivias ebenfalls durch K.o. überzeugen und schlug Rafael Marquez im neunten Durchgang kampfunfähig.

Anbei die Ergebnisse des Boxabends aus dem Fantasy Springs Casino in Kalifornien:

Showtime Boxing: Mitchell vs. Arreola
7. September 2013
Fantasy Springs Casino in Indio, Kalifornien, USA

Duell um den WBC International Championtitel
Chris Arreola bes. Seth Mitchell (c) durch K.o. in Rd.1

Efrain Esquivias bes. Rafael Marquez durch K.o. in Rd.9
Rico Ramos bes. Carlos Ivan Velasquez durch K.o. in Rd.10
Ronny Rios bes. Jose Angel Beranza einstimmig nach Punkten
Justin DeLoach bes. Carl Hill durch K.o. in Rd.3
Ryan Caballero bes. Kelly Lionell einstimmig nach Punkten
Ricky Lopez bes. Pablo Batres einstimmig nach Punkten
Joet Gonzalez   bes. David Reyes einstimmig nach Punkten
Maurice Lee bes. Juan Carlos Sanchez einstimmig nach Punkten