Boxen

Antonio Tarver positiv getestet

Antonio Tarver wurde des Dopings überführt. (Foto: mookiefl/Creative Commons)

Die Boxwelt hat nach Andre Berto und Lamont Peterson einen weiteren prominenten Doping-Skandal zu verzeichen. Dabei erwischte es den ehemaligen Halbschwergewichts-Weltmeister Antonio "Magic Man" Tarver.

Dieser wurde nach seinem letzten Kampf am 2. Juni im kalifornischen Carson positiv auf das anabole Steroid Drostanolon getestet. Die California State Athletic Comission verhängte draufhin eine Geldstrafe von 2.500 US-Dollar sowie eine Sperre von unbestimmter Länge. Das Ergebniss des Kampfes gegen Lateef Kayode (Nigeria) soll von Unentschieden auf No Decision umgewandelt werden.

Via Twitter beteuerte Tarver seine Unschuld. "Das positive Ergebnis hat mich total überrascht", erklärte der ehemalige Halbschwergewichtsshampion. "Ich werde jede mögliche Ursache untersuchen lassen, damit meine Fans am Ende sehen werden, dass ich zu keinem Zeitpunkt versucht habe, einen unfairen oder illegalen Vorteil zu erlangen." Der TV-Sender "Showtime" reagierte unverzüglich und verzichtete bei einer Box-Übertragung auf den Einsatz von Tarver, der als Experte vor Ort sein sollte.