Boxen

Anthony Joshua: Lennox Lewis ist ein Clown!

Anthony Joshua (Foto: Twitter.com/AnthonyFJoshua)

Anthony Joshua schlägt nicht erst seit seiner Niederlage Kritik entgegen. Bereits davor musste sich der englische Olympiasieger im Schwergewicht bereits Vorwürfe anhören. Immer wieder auch von Lennox Lewis, dem letzten unangefochtenen Schwergewichtsweltmeister. Dieser scheint einen Nerv bei Joshua getroffen zu haben.

„Lennox ist ein Clown, ich respektiere ihn nicht“, sagte Joshua in einem Interview bei SkySports. „Mein Vermächtnis ist immens. Nicht zu vergleichen mit Lennox. Mein Vermächtnis wird sein, die nächste Generation machen zu lassen und es zu genießen, ohne mich immer einzumischen. Lennox ist ein Lügner. Wir sind nicht aus dem gleichen Holz geschnitzt.“

Lewis hatte sich in der Vergangenheit eigentlich als Fan von Joshua geäußert, dabei aber unter anderem auf Twitter geschrieben, Joshua hätte gegen Ruiz unvorbereitet ausgesehen. Auch an den Verhandlungen mit Deontay Wilder hatte Lewis Kritik geübt. Wilder und Joshua hatten sich in den vergangenen Monaten mehrfach gegenseitig unterstellt, die Verhandlungen zum Platzen gebracht zu haben.

Lewis, der letzte unangefochtene Schwergewichtsweltmeister, hatte sich dazu geäußert und dabei insbesondere Joshuas Manager Eddie Hearn dafür verantwortlich gemacht, dass man nicht dafür getan hätte, den Kampf gegen Wilder auf die Beine zu stellen.

Auch nach Joshuas Ausbruch bei SkySports deutete Lewis auf Twitter an, dass Hearn dahinterstecken würde. „Ich bin von AJs Worten enttäuscht, aber ich verstehe, dass dieses Narrativ vom Neider erst aufkam, nachdem ich sie für die Wilder-Verhandlungen kritisiert habe. Jetzt plötzlich bin ich ein Hater. Fragt euch mal, wer von solchen simplen Berichten profitiert. Es ist nicht AJ, ich bin es auch nicht.“