Vorberichte

Vorschau auf Sengoku 15, Teil I

(Foto via fightlinker.com)

Im Ryogoku Kokugikan in der japanischen Hauptstadt Tokio findet am Samstag „Sengoku Raiden Championships 15“ statt. World Victory Road präsentiert dabei neben den Viertelfinalbegegnungen im Asien-Bantamgewichtsturnier und den Halbfinalkämpfen im Weltergewichtsturnier fünf weitere Duelle, welche in diesem Teil der Vorschau betrachtet werden.

In einem Leichtgewichtskampf wird Maximo Blanco (6-2-1 MMA, 4-1 WVR), das gefährliche Talent aus Venezuela, auf Kiuma Kunioku (34-23-9 MMA, 1-1 WVR) treffen. Blanco ist der amtierende King of Pancrase im Leichtgewicht, bestritt seine letzten drei Kämpfe jedoch im Ring von WVR und konnte dabei drei frühzeitige Siege erringen. Ursprünglich aus dem Freistilringen, strahlt Blanco vor allem mit seinen schwären Fäusten Gefahr aus, denen seine letzten Gegner zum Opfer fielen. Auch Kunioku, ein langjähriger Pancrase-Veteran, könnte mit diesen Probleme bekommen. Zuletzt musste er sich bei Sengoku 12 gegen Leonardo Santos geschlagen geben.

Ebenfalls im Leichtgewicht werden Kazunori Yokota (11-3-3 MMA, 5-2 WVR) und Brian Cobb (15-6 MMA, 0-0 WVR) gegeneinander in den Ring steigen. Yokota wird seinen ersten Kampf seit Dynamite!! 2009 bestreiten, wo er sich im Kampf gegen Tatsuya Kawajiri eine Verletzung zuzog. Cobb unterlag im Februar vor den britischen Fans bei UFC 95 in seinem UFC-Debüt und möchte es nun in seinem ersten Kampf bei Sengoku besser machen. Nachdem Yokota bisher jedoch auf einem höheren Niveau Erfolge sammeln konnte als sein amerikanischer Gegner, könnte es für diesen schwer werden.

Der ehemalige Federgewichtschampion Masanori Kanehara (15-7-5 MMA, 4-2 WVR) kehrt nach seinem Titelverlust bei Sengoku 13 an Marlon Sandro zurück und wird sich dabei mit dem Koreaner Doo Ho Choi (5-1 MMA, 1-0 WVR) messen. Obwohl Choi seine letzten drei Kämpfe gewinnen konnte, zwei davon durch TKO, wird es für ihn schwierig werden, sich gegen Masanori Kanehara zu behaupten, da sich dieser in den letzten Jahren enorm weiterentwickeln konnte und gute Siege gegen Michihiro Omigawa und Norifumi Yamamoto feierte.

Auch zwei Halbschwergewichtskämpfe stehen auf dem Programm. Der Judo-Weltmeister und Olympiamedaillengewinner Hiroshi Izumi (2-1 MMA/WVR) wird in seinem vierten MMA-Kampf auf den Engländer James Zikic (17-6-2 MMA, 0-0 WVR) treffen, welcher sein Debüt in der Organisation gibt. Zikic lieferte im Laufe seiner Karriere schon einige gute Kämpfe und wird es dem japanischen Medienmagneten mit seinem Erfahrungsvorteil und seinen durchwegs soliden Fähigkeiten am Boden nicht leicht machen, sich zu profilieren.

Der letzte Gegner von Hiroshi Izumi, Chang Seob Lee (3-5 MMA, 0-1 WVR), wird ebenfalls bei der Veranstaltung antreten. Sein Gegner ist der PRIDE-Veteran Yoshiki Takahashi (28-24-3 MMA, 0-2 WVR), der nach einer zweijährigen Auszeit ein Comeback geben wird. Vor seiner Auszeit war Takahashi in vier aufeinander folgenden Kämpfen K.O. gegangen.