Vorberichte

Vorschau auf das Ultimate Fighter 12 Finale

The Ultimate Fighter 12 Finale (Foto via Zuffa LLC)

Am Samstag, dem 4. Dezember kommt es zum Finale der zwölften Staffel von The Ultimate Fighter. Durch ihre Erfolge im TUF-Haus kämpfen Michael Johnson und Jonathan Brookins um den Titel des Ultimate Fighters. Außerdem steigen im Hauptprogramm Stephan Bonnar, Teilnehmer am Finale der ersten TUF-Staffel, Kendall Grove, Sieger der dritten TUF-Staffel, und der ehemalige Herausforderer um den Mittelgewichtstitel Demian Maia ins Octagon.

Jonathan Brookins vs. Michael Johnson
Mit Jonathan Brookins (11-3) und Michael Johnson (8-4) treffen im Finale zwei Teamkollegen vom Team GSP aufeinander. Johnson, der Nummer-1-Pick von Georges St. Pierre, kam durch seinen Sieg über den WEC-Veteranen Pablo Garza ins Haus. Dort besiegte er Aaron „English“ Wilkinson durch Rear Naked Choke, bevor es zum Aufeinandertreffen mit Teamkollege Alex „Bruce Leeroy“ Caceres kam. Diesen besiegte er einstimmig nach Punkten. Sein Kampf gegen Nam Phan verlief dagegen nicht so reibungslos und endete in einem geteilten Punktsieg für Johnson nach drei Runden.

Brookins blieb auf seinem Weg ins Finale ebenfalls ungeschlagen. Seinen Platz im Haus verdiente sich der Nummer-2-Pick von GSP durch einen Sieg über Ran Weather. Darauf folgten Aufgabesiege gegen Sevak Magakian und Sako Chivitchian vom Team Koscheck, bevor er im Halbfinale auf seinen Teamkollegen Kyle Watson traf. Diesen besiegte er einstimmig nach Punkten und verdiente sich dadurch seinen Platz im Finale.

Stephan Bonnar vs. Igor Pokrajac
Stephan Bonnar (12-7) und Igor Pokrajac (22-7) steigen beide nach karriererettenden Siegen wieder in den Käfig. Während Bonnar als Teilnehmer des ersten TUF-Finales einen besonderen Bonus in der UFC hat und dadurch auch drei Niederlagen in Folge verkraften konnte, war sein TKO-Sieg in seinem letzten Kampf gegen Krzysztof Soszynski für ihn extrem wichtig, schließlich musste er sich in seinen Kämpfen zuvor Jon Jones, Mark Coleman und Soszynski geschlagen geben und stand damit vor dem Aus in der UFC.

Pokrajac sah sich nach Niederlagen gegen Vladimir Matyushenko und James Te-Huna in seinen ersten UFC-Kämpfen in einer ähnlichen Situation, als er Anfang des Jahres gegen James Irvin in den Käfig stieg. Wie Bonnar reagierte er mit einem eindrucksvollen Sieg, als er Irvin durch einen Rear Naked Choke in der ersten Runde zur Aufgabe brachte. Für beide Kämpfer ist ein Sieg Pflicht, sollten sie irgendwann gegen einen Top-Gegner in der Gewichtsklasse kämpfen wollen.

Kendall Grove vs. Demian Maia
Demian Maia (13-2) und Kendall Grove (12-7) befinden sich seit fünf Kämpfen auf einer Achterbahnfahrt, in der auf jeden Sieg eine Niederlage folgt. Für einen der Kämpfer wird sich dieses Muster Samstagnacht fortsetzen, während der andere endlich wieder zwei Siege hintereinander aufweisen können wird. Beide Kämpfer traten zudem bei UFC 112 in Abu Dhabi an, und obwohl beide an dem Abend den Käfig als Verlierer verließen, hätten die Kämpfe nicht unterschiedlicher laufen können. Während Grove für seinen Kampf gegen Mark Muñoz den Bonus für den "Kampf des Abends" einstecken durfte, wurde Maia Teil eines der merkwürdigsten Titelkämpfe aller Zeiten. Zwar wurde sein Gegner Anderson Silva als Hauptverantwortlicher für diesen ereignislosen Kampf ausgemacht, trotzdem wird Maia noch mehrere Siege einfahren müssen, um wieder an einen Titelkampf denken zu können. Nach seinem Sieg gegen Mario Miranda bei UFC 118 könnte er einen weiteren Schritt mit einem Sieg gegen den Gewinner der dritten "Ultimate Fighter"-Staffel gehen. Grove würde, nach seinem Sieg gegen Goran Reljic bei UFC 116, ein Sieg gegen einen ehemaligen Herausforderer um den Mittelgewichtstitel ebenfalls einen großen Schritt weiterbringen.

Rick Story vs. Johny Hendricks
Mit Rick Story (11-3) und Johny Hendricks (9-0) treten an diesem Abend zudem noch zwei aufstrebende Weltergewichte gegeneinander an. Story steigt dabei nach einem TKO-Sieg gegen Dustin Hazelett wieder in den Käfig und bringt dazu noch eine Siegesserie von vier UFC-Siegen in Folge mit. Hendricks, der in seiner MMA-Karriere noch ungeschlagen ist, konnte in seinem letzten Kampf ebenfalls einen TKO-Sieg feiern. Er besiegte bei UFC 117 Charlie Brenneman und arbeitet sich immer weiter an die Top 10 der Gewichtsklasse heran. Jedem der beiden dürfte nach einem Sieg ein Kampf gegen einen der Top-Kämpfer der Division winken.

Leonard Garcia vs. Nam Phan
Mit dem Kampf zwischen Leonard Garcia (14-6-1) und Nam Phan (16-7) heißt die UFC offiziell die Federgewichte im Octagon willkommen. Phan trat zwar in der zwölften Staffel von TUF im Leichtgewicht an, wird für diesen Kampf allerdings eine Gewichtsklasse herunter gehen. Phan, der sich im Halbfinale von TUF Michael Johnson geschlagen geben musste, besiegte auf dem Weg ins Halbfinale Mike Budnik, Spencer Paige und Cody McKenzie. Obwohl Phan den Umweg über TUF genommen hat, um in die UFC zu kommen, konnte er bereits Erfahrungen in Organisationen wie der WEC, King of the Cage und Sengoku sammeln.

Garcia, der seit 2008 für die WEC gekämpft hat, konnte in seinen letzten Kämpfen nur gemischte Ergebnisse einfahren. In seinen letzten fünf Kämpfen stehen den zwei Siegen gegen Chan Sung Jung und Jameel Massouh zwei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Jeder dieser Kämpfe ging über die volle Distanz - ein Muster, das er bei seiner Rückkehr in die UFC mit einem eindeutigen Sieg gegen Phan sicher gerne durchbrechen würde.

Vorkämpfe
Unter den Vorkämpfen des Abends finden sich weitere Kämpfe, die in den neu hinzugefügten Gewichtsklassen ausgetragen werden. Dazu gehört das Aufeinandertreffen der WEC-Veteranen Pablo Garza und Fredson Paixao im Federgewicht. Der Zuffa-Neuling Ian Loveland und WEC-Veteran Tyler Toner werden ebenfalls in der Gewichtsklasse bis 65 Kilogramm gegeneinander antreten.

Der erste UFC Kampf im Bantamgewicht wird zwischen Will Campuzano und Nick Pace ausgetragen, die ebenfalls aus der WEC bekannt sind. Dazu gibt es ein Wiedersehen mit den "TUF 12"-Teilnehmern Cody McKenzie und Aaron Wilkinson, die nach ihren Auftritten im Haus ebenso eine Chance erhalten, ihr Können vor dem UFC-Publikum zu zeigen,wie Kyle Watson und Sako Chivitchian. Dabei treffen mit McKenzie und Watson zwei Kämpfer vom Team GSP auf zwei Kämpfer vom Team Koscheck.

Vervollständigt wird der Abend mit einem Mittelgewichtskampf zwischen Rich Attonito und Dave Branch. Für beide ist es der dritte Kampf in der UFC. Attonito konnte bisher beide Kämpfe gewinnen und kommt mit einer Siegesserie von vier Siegen in Folge in den Kampf, während Branch bisher einen ausgeglichenen Kampfrekord von einem Sieg und einer Niederlage in der UFC aufweisen kann.


The Ultimate Fighter 12 Finale
4. Dezember 2010
Palms Casino Resort in Las Vegas, Nevada, USA


Hauptkämpfe
Jonathan Brookins vs. Michael Johnson
Stephan Bonnar vs. Igor Pokrajac
Kendall Grove vs. Demian Maia
Rick Story vs. Johny Hendricks
Leonard Garcia vs. Nam Phan

Vorkämpfe
Rich Attonito vs. Dave Branch
Pablo Garza vs. Fredson Paixao
Will Campuzano vs. Nick Pace
Kyle Watson vs. Sako Chivitchian
Ian Loveland vs. Tyler Toner
Cody McKenzie vs. Aaron Wilkinson