Vorberichte

Venator FC 4: Jonas Billstein greift in Mailand nach Gold

Jonas Billstein auf der Venator-FC-Waage (Foto: Alan Omer)

Morgen Abend ist es soweit: Jonas Billstein gibt sein Debüt beim italienischen Veranstalter Venator FC und das gleich um den Titel im Mittelgewicht. Darüber hinaus hat die Organisation ein interessantes Programm mit insgesamt vier Titelkämpfen auf die Beine gestellt, bei denen Billstein nicht der einzige Vertreter aus dem deutschsprachigen Raum ist. Die Veranstaltung wird ab 20:30 Uhr über die eigene Webseite übertragen.

Die Europa-Tournee für Jonas Billstein geht in Italien weiter. Nach Tschechien, Polen, England, Österreich, Bulgarien und Russland immerhin bereits das siebte europäische Land, dass der Kölner auf seiner Europa-Karte abhaken kann. Wenn dabei noch ein Titel herausspringt, umso besser. Und der Kölner ist ausgezeichnet in Form. Seitdem er gegen Joachim Christensen seinen GMC-Titel verlor, konnte der 26-Jährige vier Kämpfe in Folge gewinnen und sich dabei zuletzt gegen die unbequemen Grachik Bozinyan und Alexei Butorin bei ACB durchsetzen.

Auf das Risiko einer Punktniederlage im Ausland wollte sich Billstein gar nicht erst einlassen, beide wurden in der zweiten Runde zum Abklopfen gebracht. Nun will sich der frühere Bellator-Kämpfer erneut für die großen Ligen empfehlen. Ein Cage-Warrior-Debüt scheiterte an einer Verletzung seines Gegners, doch mit dem Venator-Titel im Gepäck dürften die Möglichkeiten nicht kleiner werden.

Das zu verhindern wird die Aufgabe von Mattia Schiavolin. Der 33-Jährige ist ein Venator-FC-Urgestein und sicherte sich bei der Premiere sofort den Mittelgewichtstitel. Einen Kampf später wurde er vom früheren UFC-Kämpfer Luke Barnatt wieder entthront, erholte sich jedoch mit einem Sieg über Jason „Mayhem“ Miller und dem Gewinn des Superior-FC-Titels gegen Goran Reljic. Nach anderthalb Jahren Pause kehrte er im Februar wieder in den Käfig zurück und bereitete sich mit einem schnellen Knockout auf seine Rückkehr auf den Venator-Thron vor.

Musardo im Titelkampf, Tschapelia mit Auswärtsspiel

Auch für die Eidgenossen gibt es in Italien etwas zum Mitfiebern. Denn Ivan „The Terrible“ Musardo will ein Jahr nach seinem Titelgewinn den Gürtel verteidigen. Der Schweizer MMA-Pionier erleichterte Leonardo Zecchi im letzten Mai mit einem T.K.o. um den Venator-Titel, nun bekommt Zecchi die direkte Chance auf die Revanche. Der 38-Jährige hatte den Titel zuvor einmal erfolgreich verteidigt. Auch Musardo will zurück in die Erfolgsspur. Der 37-Jährige stand zuletzt bei Fight Nights Global im Käfig und musste sich dem Armenier David Khachatryan nach Punkten geschlagen geben.

In den weiteren Kämpfen kommt zudem das German-Top-Ten-Leichtgewicht Paata Tchapelia zum Einsatz. Der 32-Jährige aus dem Stuttgarter Stallion Gym musste sich zuletzt im April in Russland nach Punkten geschlagen geben und hat mit Mohamed Trabelsi bereits den nächsten Kampf für Ende Juni bei GMC 15 vor der Brust. Will er nicht mit einer Niederlagenserie in den Ulmer Käfig steigen, muss am Samstag der Brasilianer Rafael Torres Henrique bezwungen werden, was aber seit sieben Jahren keinem mehr gelang.

Neben dem Mittel- und Leichtgewicht werden zwei weitere Titel bei Venator FC 4 ausgekämpft. Im Weltergewicht treffen Roberto Rigamonti und der Brasilianer Mauricio Reis aufeinander. Wie sich Rigamonti den Titelkampf verdient hat, bleibt ein Mysterium. Der Italiener kämpfte schon zwei Mal für Venator, ein Sieg sprang dabei noch nicht heraus, wenngleich er mit Jack Mason und Peter Queally starke Gegner hatte. Vielleicht klappt es ja gegen den Vagabunden Reis, der seine letzten beiden Kämpfe verloren hat und nun sogar eine Gewichtsklasse schwerer als gewohnt antritt.

Hochklassiger sieht es da im Federgewicht aus, wo der ungeschlagene Italiener Federico Mini seinen Titel zum dritten Mal aufs Spiel setzt und dabei auf den Türken Emrah Sonmez trifft, der seit seinem Debüt vor fünf Jahren nicht mehr verloren hat und sein Momentum mit in den Titelkampf und sein anschließendes Cage-Warriors-Debüt mitnehmen will.

Das Programm im Überblick:

Ventator FC 4: Schiavolin vs. Billstein
19. Mai 2018
Fabrique in Mailand, Italien

Titelkampf im Mittelgewicht
Mattia Schiavolin vs. Jonas Billstein

Titelkampf im Weltergewicht
Roberto Rigamonti vs. Mauricio Reis

Titelkampf im Leichtgewicht
Ivan Musardo vs. Leonardo Zecchi

Titelkampf im Federgewicht
Federico Mini vs. Emrah Sonmez

Davide Baneschi vs. Imad Boumari
Rafael Torres Henrique vs. Paata Tschapelia
Luca Puggioni vs. Tony Fox
Danilo Belluardo vs. Marco Manara
Pietro Cappelli vs. Mohamed Ali
Matteo Minonzio vs. Giuseppe Ruotolo