Vorberichte

UFC Rio Rancho: Verdrängt Corey Anderson Dominick Reyes als ersten Herausforderer?

UFC Rio Rancho (Quelle: Zuffa LLC)

Erst vor einer Woche wurde die MMA-Fangemeinde mit einem extrem spannenden Titelkampf im Halbschwergewicht verwöhnt, dieses Wochenende geht es in der Klasse bis 93kg schon weiter. Im Hauptkampf von UFC Rio Rancho haben Corey Anderson und Jan Blachowicz die Chance, mit einer spektakulären Leistung Dominick Reyes als ersten Herausforderer auf den Gürtel zu verdrängen. Zuvor steigen Diego Sanchez, Lando Vannata und Nathaniel Wood ins Octagon.

Sowohl das Vorprogramm, als auch das Hauptprogramm von UFC Rio Rancho werden auf dem UFC Fight Pass übertragen, der ab 5,99 Euro monatlich auf ufc.tv erhältlich ist. Das Hauptprogramm wird zudem auf DAZN gezeigt. Ein Abo kostet dort monatlich 11,99 Euro mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit, oder 119 Euro im Jahr. Der erste Monat ist gratis. Für UFC-Events fallen keine weiteren Kosten an.

Anbei die Startzeiten:
Vorprogramm (ufc.tv): Samstag, 15. Februar, 23:00 Uhr
Hauptprogramm (ufc.tv/DAZN): Sonntag, 16. Februar, 02:00 Uhr

Der Main Event: Corey Anderson vs. Jan Blachowicz

Während das Halbschwergewicht viele Jahre etwas vor sich dahinplätscherte und ungebrochene Dominanz von Jon Jones an den Tag gelegt wurde, ist die Gewichtsklasse aktuell spannender denn je. Erst lieferte sich Jones einen überraschend knappen Kampf mit Thiago Santos, dann nahm ihm Dominick Reyes ebenfalls beinahe das Gold ab. Zudem zeigten Kämpfer wie Aleksandar Rakic und Johnny Walker das Potenzial, in Zukunft am Thron des langjährigen Weltmeisters sägen zu können.

Zu diesen vielversprechenden Athleten zählt auch Corey Anderson (13-4). Obwohl der 30-Jährige äußerst durchwachsen in seine UFC-Karriere startete und nur vier seiner ersten acht Kämpfe in der Organisation für sich entscheiden konnte, gehört er aktuell zu den besten Halbschwergewichten der Welt.

Der Grund dafür ist eine vier Kämpfe umfassende Siegesserie. Gegen Patrick Cummins, Glover Teixeira und Ilir Latifi spielte der physisch starke Ringer gekonnt seine Stärken aus und sicherte sich mit viel Kontrollzeit auf der Matte einstimmige Punktsiege. Der größte Triumph seiner Laufbahn folgte im vergangenen November.

Gegen den hochgelobten Johnny Walker deutete Anderson erstmals seine Knockout-Power an und klingelte den Brasilianer früh im Kampf an. Davon erholte dieser sich nicht mehr und wurde schließlich nach etwas mehr als zwei Minuten aus dem Gefecht genommen. Anschließend erklärte Anderson, nun bereit für ein Aufeinandertreffen mit Jon Jones zu sein. Bevor es dazu kommen kann, braucht der US-Amerikaner aber mindestens noch einen Sieg.

Der soll gegen Jan Blachowicz (25-8) her. Mit sechs Siegen aus seinen letzten sieben Kämpfen gehört auch der Pole zu den besten Sportlern der Gewichtsklasse. Während dieser Serie besiegte der 36-Jährige unter anderem Jimi Manuwa, Jared Cannonier und Luke Rockhold.

Unter normalen Umständen wäre Blachowicz also ein würdiger Herausforderer auf den Titel. Leider konnte er in seinem letzten Kampf keine neuen Fans sammeln, da er gegen „Jacare“ Souza einen der langweiligsten Kämpfe aller Zeiten ablieferte. Nun gilt es, die Fans wieder auf seine Seite zu bringen und sich mit einer spektakulären Leistung an Dominick Reyes vorbeizuschieben.

Das weitere Programm

Im Co-Hauptkampf des Abends kommt es zu einem Duell der Generationen. Diego Sanchez (29-12) vertritt dabei die alte Garde. Der letzte aktive Teilnehmer der ersten Staffel von „The Ultimate Fighter“ bekommt es nach einer Niederlage gegen Michael Chiesa mit Michel Pereira (23-10) zu tun. Nach einem spektakulären Knockout über Danny Roberts in seinem UFC-Debüt startete der Brasilianer auch in seinem zweiten UFC-Kampf spektakulär, verschoss dabei jedoch alle Körner und wurde schließlich von Tristan Connelly nach Punkten bezwungen. Nun muss er beweisen, dass er sich seine Kräfte einteilen kann.

Für einen spannenden Kampf ist auch Lando Vannata (10-4-2) immer gut. Bisher konnte er jedoch noch nicht beweisen, dass er konstant Siege einfahren kann und eine Rolle im Kampf um den Gürtel spielen kann. Dementsprechend wichtig wäre ein Triumph über den zähen Yancy Medeiros (15-6-0(1)), der nach Niederlagen gegen Donald Cerrone und Gregor Gillespie ebenfalls dringend einen Sieg braucht.

Einer der wichtigsten Kämpfe des Abends findet im Vorprogramm statt. Den ehemaligen Cage Warriors Champion Nathaniel Wood (16-3) erwartet in Form von John Dodson (20-11) der erste echte Test seiner UFC-Karriere. Sollte er den ehemaligen Herausforderer auf das Gold im Fliegengewicht bezwingen können, dürfte er bereits in diesem Jahr in das Rennen um einen Titelkampf im Bantamgewicht eingreifen.

Anbei das Programm in der Übersicht:

UFC on ESPN+ 25
15. Februar 2020
Santa Ana Star Center, Rio Rancho, USA

Hauptprogramm (Dazn/ufc.tv)
Corey Anderson vs. Jan Blachowicz
Diego Sanchez vs. Michel Pereira
Montana De La Rosa vs. Mara Romero Borella
Kazula Vargas vs. Brok Weaver
Rogerio Bontorin vs. Ray Borg
Yancy Medeiros vs. Lando Vannata

Vorprogramm (ufc.tv)
Tim Means vs. Daniel Rodriguez
John Dodson vs. Nathaniel Wood
Scott Holtzman vs. Jim Miller
Devin Clark vs. Dequan Townsend
Merab Dvalishvili vs. Casey Kenney
Macy Chiasson vs. Shanna Young
Mark De La Rosa vs. Raulian Paiva