Vorberichte

UFC Fight Night 23: Fight For The Troops 2

UFC Fight Night 23: Fight For The Troops 2

Am 22. Januar geht Fight For The Troops in die zweite Runde. Mit der UFC Fight Night 23 begibt sich die UFC zum dritten Mal auf ein Militärgelände, und zwar nach Fort Hood in der Nähe von Killeen, Texas. Nachdem Kenny Florian seinen Auftritt im Hauptkampf verletzungsbedingt absagen musste, wird der Event nun vom Kampf zwischen Evan Dunham und Melvin Guillard angeführt.

Evan Dunham vs. Melvin Guillard

Im Kampf zwischen Melvin Guillard (26-8-2) und Evan Dunham (11-1) kommt es zum in der UFC seltenen Aufeinandertreffen zweier Kämpfer, die in ihren letzten Kämpfen unterschiedliche Ergebnisse aufweisen konnten. Während Guillard nach seiner Niederlage gegen Nate Diaz drei Siege hintereinander einfahren konnte, steigt Dunham nach seiner ersten professionellen Niederlage wieder in den Käfig. Allerdings waren viele Beobachter mit der Punktniederlage von Dunham gegen Sean Sherk bei UFC 119 nicht einverstanden, was wohl auch ein Grund dafür ist, dass der BJJ-Schwarzgurt diesen Platz im Hauptkampf des Abends bekommen hat.

Während Dunham sich in seinem letzte Kampf auf der falschen Seite einer geteilten Punktrichterentscheidung wiederfand, konnte Guillard seinerseits zwei Punktrichter in seinem Kampf gegen Jeremy Stephens für sich gewinnen und UFC 119 siegreich verlassen. Damit kommt der für seine 27 Jahre bereits sehr erfahrenen Guillard auf sechs Siege in seinen letzten sieben Kämpfen, ein Sieg bei Fight for the Troops 2 würde sowohl ihn als auch Dunham einem Titelkampf einen Schritt näher bringen.

Matt Mitrione vs. Tim Hague

Im zweiten Hauptkampf des Abends treffen zwei Kämpfer aufeinander, deren UFC Karrieren kaum unterschiedlicher hätten laufen können. Während Matt Mitrione (3-0) seit seinem Auftritt in der zehnten Staffel von The Ultimate Fighter alle drei UFC Kämpfe für sich entscheiden konnte, verlor Hague seine letzten drei Kämpfe in der UFC und wurde daraufhin entlassen. Zwei beeindruckende KO-Siege in der ersten Runde in einer kleineren Organisation bringen dem Amerikaner nun einen zweiten Anlauf in der UFC.

Tim Hague bekommt damit nun eine weitere Chance nicht mehr nur das 7-Sekunden-KO-Opfer von Todd Duffee zu sein und Mitrione will langsam beweisen, dass er nicht nur gegen Gegner vom Kaliber eines Kevin „Kimbo Slice“ Ferguson und Marcus Jones gut aussehen kann. Beide Kämpfer besiegte er durch (T)KO in der zweiten Runde, bevor er bei UFC 119 im Kampf des Abends Joey Beltran nach Punkten besiegen konnte. Wenn  Mitrione in der Schwergewichtsklasse der UFC weiter aufsteigen will, ist ein Sieg gegen Hague Pflicht.

Mark Hominick vs. George Roop

Mark Hominick (19-8) und George Roop (11-6-1) bestreiten den einzigen Hauptkampf in einer der neuen Gewichtsklassen der UFC, allerdings ist dies für keinen der beiden Federgewichts-Kämpfer der erste Auftritt in der UFC. Hominick war in seinem ersten Ausflug in 2006 mit zwei Siegen gegen Yves Edwards und Jorge Gurgel sogar sehr erfolgreich. Seit dem kämpfte der Kanadier mehrfach in seinem Heimatland und war zuletzt drei Mal hintereinander in der WEC erfolgreich. Einem Aufgabesieg gegen Bryan Caraway bei WEC 46 folgte ein TKO-Sieg gegen Yves Jabouin bei WEC 49 und schließlich ein geteilter Punktsieg gegen Leonard Garcia bei WEC 51. Zusätzliche Motivation dürfte Hominick durch die Aussage von Dana White haben, dass er, im Falle eines Sieges, einen Titelkampf gegen Jose Aldo bekommen wird.

Roop konnte in seinem ersten UFC-Ausflug nur eine Kampfbilanz von 1-2 für sich verbuchen und ging dementsprechend eine Gewichtsklasse runter. Ein Sieg im Federgewicht gegen Matt Dell folgte eine Niederlage in seinem WEC Debüt gegen Eddie Wineland im Bantamgewicht. Roop kehrte daraufhin in seine Federgewichtsheimat zurück und sicherte sich den Bonus für den Kampf des Abends, auch wenn der Kampf gegen Leonard Garcia nur als Unentschieden gewertet wurde. In seinem letzten WEC Kampf bei WEC 51, konnte Roop den Bonus für KO des Abends einstecken, als er Chan Sung Jung durch einen Head Kick in der zweiten Runde schlafen schickte. Ein weiterer Bonus gegen Hominick käme Roop sicherlich nicht ungelegen, ob es dazu kommen wird, können die Fans am 22. Januar sehen.

Pat Barry vs. Joey Beltran

Im zweiten Schwergewichtskampf des Abends tritt Pat Barry (5-2) gegen Joey Beltran (12-4) an. Barry ist, mit nur zwei Siegen in seinen vier UFC Kämpfen, weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Dabei zeigt der Kickboxer in seinen Kämpfer immer wieder, dass er im Stand zu den Besten in seiner Gewichtsklasse gehört, auf dem Boden aber mehr oder weniger hilflos ist. Sowohl gegen Hague als auch gegen Mirko „Cro Cop“ Filipovic musste er aufgeben, nachdem er Beide zuvor durch gute Treffer zu Boden geschickt hatte.

In Beltran findet Barry einen Gegner, der seine Stärken ebenfalls im Stand hat. Zehn seiner zwölf Siege konnte er durch (T)KO einfahren, allerdings setzte es auch für ihn eine Niederlage in seinem letzten Kampf. Gegen Mitrione musste er sich bei UFC 119 nach Punkten geschlagen geben. Somit ist für beide Kämpfer ein Sieg sehr wichtig, wenn sie noch eine Rolle im Schwergewicht spielen wollen.

Cole Miller vs. Matt Wiman

Der Eröffnungskampf des Abends wird zwischen Cole Miller (17-4) und Matt Wiman (12-5) ausgetragen. Beide Kämpfer steigen nach zwei Siegen wieder ins Octagon und beide verstehen es, noch etwas Extra-Geld zu verdienen. Während Miller für seine letzten beiden Siege gegen Ross Pearson und Dan Lauzon jeweils den Bonus für Submission of the Night einstecken konnte, verließ Wiman drei seiner letzten fünf Kämpfe mit dem Bonus für den Kampf des Abends. Sein letzter Kampf endete jedoch etwas kontrovers. Wiman hatte bei UFC 115 Mac Danzig in einem Guillotine Choke, dieser gab jedoch nicht auf. Dennoch brach Ringrichter Yves Lavigne den Kampf ab, weil er der Meinung war, dass Danzig ohnmächtig wäre. Dem war jedoch nicht der Fall und sowohl Miller als auch Wiman werden hoffen, dass es an diesem Abend zu einem eindeutigen Ergebnis kommt.

Den Vorbericht zu den sechs Vorkämpfen findet ihr unter diesem Link.

UFC Fight Night 23: Fight For The Troops 2
22. Januar 2011
Fort Hood, Killeen, Texas, USA

Hauptkämpfe
Evan Dunham vs. Melvin Guillard
Tim Hague vs. Matt Mitrione
Mark Hominick vs. George Roop
Pat Barry vs. Joey Beltran
Cole Miller vs. Matt Wiman

Vorkämpfe
Yves Edwards vs. Cody McKenzie
Mike Guymon vs. DaMarques Johnson
Mike Brown vs. Rani Yahya
Willamy "Chiquerim" Freire vs. Waylon Lowe
Amilcar Alves vs. Charlie Brenneman
Will Campuzano vs. Chris Cariaso