Vorberichte

The Champions Club XIII

Es war der 27. Oktober 2007 als in der Stechert Arena von Bamberg der Startschuss von "The Champions Club" fiel. Mit einem Großaufgebot an nationalen wie auch internationalen Stars der Szene füllte man die Halle und sorgte für einen Paukenschlag.

Jetzt, zehn Jahre und zwölf Veranstaltungen in den verschiedensten Ländern der Welt später, wird es am 11. November in der Stadthalle von Fürth zum großen Jubiläum kommen und dabei fährt Veranstalter Bernard Caplin wieder das Programm, für das "The Champions Club" steht: Packende Kämpfe nach traditionellen Muay-Thai-Regeln.

"The German" kommt nach Fürth

Für den Hauptkampf des Abends hatte Caplin schon einige Gespräche geführt und stand dabei kurz vor der Verpflichtung von Glory-Veteran- und WKU-Weltmeister Niclas Larsen aus Dänemark. Diesen konnte er letztendlich doch nicht für das Jubiläum verpflichten, da Larsen ein Engagement bei Glory hat und es bei ihm nicht sicher ist, wo und wann er wieder in den Ring steigen wird. Trotzdem steht schon ein Kämpfer für den Hauptkampf fest und es ist kein anderer als der amtierende K-1-Max-Germany-Champion Pascal Schroth.

"The German", so der Kampfname von Schroth, wurde im vergangenen Jahr noch zusätzlich mit dem Award von GNP1 in der Kategorie "Bester Kickboxer national" ausgezeichnet und seine Leistungen kommen nicht von ungefähr. Auch wenn der gebürtige Bremerhavener seine Zelte schon eine ganze Zeit in Thailand aufgeschlagen hat, so ist er in Sachen Kampfsport ein richtiger Weltenbummler. Wer sein Gegner sein wird, steht bisher noch nicht fest. Ein Hochkaräter darf zum Jubiläum aber schon erwartet werden.

Bönniger und Röger mit dabei

Sie standen in der Vergangenheit schon einmal in den Hauptkämpfen von "The Champions Club" und dürfen daher beim Jubiläum nicht fehlen. Die Rede ist von "Pitbull" Leo Bönniger und dem Frankfurter Andy Rögner. Während Bönniger bei TCC X im April 2013 eine Niederlage gegen Niclas Larsen einstecken musste, hatte Rögner gegen den ehemaligen Kings-Cup-Champion Madsua das Nachsehen.

International wird es auch in diesem Jahr für den Frankfurter, wenn Rögner auf Jerson Constantino aus Brasilien treffen wird. Dieser ist zwar in Deutschland ein noch unbeschriebenes Blatt, hat international aber schon einige Erfolge einfahren können. Dagegen muss Leo Bönniger noch auf seinen Gegner warten. Dem "Pitbull" aus Regensburg wird es herzlich egal sein, gekniffen hat dieser sowieso noch nie.

Wenn ein Engel böse wird

Ein TCC-Event ohne weibliche Beteiligung ist eigentlich nicht der Normalität entsprechend und daher wird auch beim Jubiläum das sonst "schwache" Geschlecht vertreten sein. Fest steht bisher, dass Aylina Engel aus Heilbronn in den Ring steigen wird. Geplant hatte man ein Duell mit ISKA-Weltmeisterin Saskia D'Effremo aus Singen, konnte sich aber bei der Frage des Kampfgewichts nicht einig werden. Somit geht die Suche von Veranstalter Bernard Caplin weiter. Doch bisher hat der Bamberger immer ein gutes Händchen bewiesen und das sollte dann auch beim Jubiläum der Fall sein.

Mit dem "Peaceful Warrior" Daniel Dörrer, der auf Lokalmatador Florian Motz treffen wird, der Paarung zwischen Kevin Botz und Mehmet Balik sowie dem Nürnberger Ismet Minaz, der auf Slawka Wittmer trifft, stehen schon weitere Duelle fest. Zudem wird es bei den Junioren zum Duell zwischen Jannik Reitmeier aus Regensburg und dem Frankfurter Angelo Imaparaj kommen. Karten für diese Veranstaltung gibt es unter www.the-championsclub.com.

The Champions Club XIII
11. November 2017
Stadthalle, Fürth

Einlass: 17.30 Uhr
Beginn : 17.45 Uhr (Vorprogramm)
              19.00 Uhr (Hauptprogramm)

WKU-Weltmeisterschaft / Muay Thai
Pascal Schroth vs. TBA

Muay Thai
Daniel Dörrer vs. Florian Motz
Kevin Botz vs. Mehmet Balik
Leo Bönniger vs. TBA
Andi Rögner vs. Jerson Constantino
Ismet Minaz vs. Slawka Wittmer
Aylina Engel vs. TBA
Jannik Reitmeier vs. Angelo Imparaj
Mortesa Feyzi vs. TBA