Vorberichte

TBC Fight Night IV: D'Effremo, Sahin, Kehl & mehr

Am 4. November wird es in der Münchriedhalle von Singen zur vierten Auflage der TBC Fight Night kommen. Waren die ersten drei Events schon äußerst spektakulär, so legt Veranstalter Ralf Hasenohr in diesem Jahr noch einmal eine gewaltige Schippe drauf. Schon die ersten drei Kämpfe rechtfertigen den Kauf einer Eintrittskarte.

ISKA-Weltmeisterschaft: Sahin gegen 14-fach Weltmeister

Die wohl härteste Aufgabe an diesem Abend hat Lokalmatador Selahattin Sahin zu meistern, welcher auf Alexander Oleinik aus der Ukraine treffen wird. In diesem Kampf geht es um die ISKA-Weltmeisterschaft nach K-1-Regeln und beide Kontrahenten kennen sich nur zu gut, denn bereits vor wenigen Monaten standen sie sich im Rahmen der ISKA-Amateur-Weltmeisterschaft in Athen im Finale gegenüber. Hier konnte sich Oleinik nach Punkten gegenüber Sahin behaupten, für den es trotz einer großartigen Leistung am Ende nicht ganz zum Sieg reichte und Oleinik seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Mit über 300 Kämpfen (Amateur & Profi) wird er auch in Singen der Favorit sein. Doch Sahin will vor den eigenen Fans beweisen, dass er zurecht die Chance auf diese Titelkampf bekommen hat. Daher sind seine Zeichen voll und ganz auf Sieg gestellt.

WMC-Intercontinental: D'Effremo vor Revanche
Auch ISKA-Weltmeisterin Saskia D'Effremo wird zu einem Rückkampf in den Ring steigen und dabei auf die Thailänderin Hongmorokot Liangprasirt treffen. Beide Damen hatten ebenfalls vor wenigen Monaten bereits in Bangkok gegeneinander gekämpft und hierbei musste sich die Singenerin knapp nach Punkten geschlagen geben. In ihrer Heimat hat sie nun die Chance zur Revanche und wer auf einer der ersten Veranstaltungen vor Ort war, der weiß, dass die Zuschauer wie eine Wand hinter ihr stehen werden und das aus gutem Grund. 2017 scheint das bisher erfolgreichste Jahr von D'Effremo zu werden. Der Gewinn der ISKA-Weltmeisterschaft gegen Glory-Veteranin Daniela Graf oder der krachende K.o.-Erfolg gegen Ruth Ashdown in England sind der Beweis, wie stark diese momentan unterwegs ist. Da wird man auch eine Niederlage beim Fight Arena Event in Heilbronn verschmerzen können, denn ohne wirkliche Vorbereitung und nur eine Woche nach dem Gewinn des ISKA-WM-Titels hatte man hier auch nicht zu viel zu erwarten. In Singen jedenfalls steht neben der Revanche noch der Intercontinental-Titel des WMC - dem bedeutendsten Muay Thai Verband - auf dem Spiel. Mehr Motivation braucht es eigentlich nicht.

Muay Thai: Kehl vs. Whittle II

Im Muay Thai kommt es wie auch schon bei den anderen Kämpfen zum erneuten Aufeinandertreffen zwischen Juri Kehl und Chris Whittle aus Manchester. Beide standen sich bereits im Mai dieses Jahres bei der Fight Arena Show in Heilbronn gegenüber. Ein hochklassiges Duell, welches Kehl dank eines starken Schlussspurts für sich entscheiden konnte. Eine Niederlage, die Whittle zwar sportlich fair akzeptierte, aber die ihn auch ungemein wurmt. Daher brennt der Schützling des ehem. Muay Thai Stars Frankie Hudders nun umso mehr auf die Revanche. Dabei muss er natürlich noch eine Schippe drauf packen, wenn er gegen Kehl den Ring als Sieger verlassen möchte. Dessen Qualitäten sind ja hinlänglich bekannt und im traditionellen Muay Thai ist "The Brain", so Kehls Kampfname, ohnehin wesentlich stärker einzuschätzen. Ein Duell, bei dem die Zuschauer garantiert auf ihre Kosten kommen werden.

"Wir sind noch lange nicht am Ende", so Veranstalter Ralf Hasenohr gegenüber GNP1.de. Der Hauptteil dieser Veranstaltung wird um 19.00 Uhr beginnen, doch schon bereits am frühen Nachmittag darf der Nachwuchs zeigen, was in ihm steckt. Karten und weitere Informationen gibt es unter www.thaiboxclubsingen.de.

TBC Fight Night IV
4. November 2017
Münchriedhalle, Singen


Beginn: 19.00 Uhr

ISKA-ProAM Weltmeisterschaft / K-1
Selahattin Sahin vs. Alexander Oleinik

WMC-Intercontinental Titelkampf / Muay Thai
Saskia D'Effremo vs. Hongmorokot Liangprasirt

ISKA-ProAM Europameisterschaft / K-1
Ümit Demirörs vs. Daniel Ruchti

Muay Thai

Juri Kehl vs. Chris Whittle

+ weitere Kämpfe mit internationaler & nationaler Beteiligung