Vorberichte

SuperKombat Final Elimination 2012

SuperKombat rüstet massiv auf, denn ganze sechs Teilnehmer, die bei dem renommierten „K-1 Final 16”-Turnier in Tokio starteten, werden am 10. November in Rumänien in der Universitätsstadt Craiova erneut zu sehen sein. „SuperKombat Final Elimination” nennt sich die Show, in der es um die finalen Plätze für das Jahresendturnier gehen wird und bei der rund 5000 Zuschauer erwartet werden.

Insgesamt werden Athleten aus zehn verschiedenen Ländern und vier unterschiedlichen Kontinenten im wohl wichtigsten europäischen K-1-Turnier gegeneinander in den Ring steigen. Acht Kämpfer stehen in Begegnungen zur „Final Elimination”, aus dem am Ende jeweils vier Gewinner bestehen bleiben, die im großen SuperKombat-Finale am 22. Dezember um das begehrte Gold antreten.

Carter Williams (USA) vs. Catalin Moroşanu (Rumänien)
Den Hauptkampf des Abends macht Rumäniens derzeitig erfolgreichster Kämpfer, Cătălin Moroşanu. Mit elf Siegen in Folge ist der „Tod aus den Karpaten” seit über zwei Jahren ungeschlagen und wird als Publikumsfavorit gegen K-1-Veteran Carter Williams in den Ring steigen.

Williams galt vor einigen Jahren als großes Nachwuchstalent, besonders als er das K-1 Las Vegas Turnier 2003 für sich entschied, konnte jedoch den Hype um sich nie aufrechterhalten, da er sich mehrfache Niederlagen im K-1-Ring aber auch im MMA-Sport leistete. Trotzdem gilt er als brandgefährlich und ist niemals zu unterschätzen. Nur für einen Gehaltsscheck wird der Amerikaner nicht nach Rumänien eingeflogen worden sein.

James Wilson (USA) vs. Ionuţ Iftimoaie (Rumänien)
Als Co-Hauptkampf des Abends fungiert der Auftritt des amerikanischen MMA-Veteranen James "The Beast" Wilson. Der bullige frühere Football-Spieler stand bereits in mehr als elf MMA-Duellen und musste sich nur einmalig geschlagen geben.

Der ehemalige Running Back trifft auf die rumänische Kickbox-Legende Ionuţ Iftimoaie. Der seit über zehn Jahren aktive Sportler gilt als Medienpersönlichkeit in Rumänien und hat regelmäßige TV- und Show-Auftritte. Die Gunst des heimischen Publikums wird ihm gewiss sein, jedoch steht er vor einer schweren Aufgabe, denn Wilson wurde im Ring bisher noch nie geknackt.

Petr Vondracek (Tschechien) vs. Radu Spinghel (USA/Rumänien)
In einem Superfight wird der erfahrene Tscheche Petr Vondracek auf den in Amerika lebenden Rumänen Radu Spinghel treffen. Spinghel ist die neueste Entdeckung von SuperKombat-Präsident Eduard Irimia und gilt als der größte Kampfsportler aller Zeiten. Mit einer Größe von 2,23 Metern überragt er sogar Hong-Man Choi um ganze fünf Zentimeter.

Final Elimination (+96 kg)
Sergey Lascenko (Ukraine) vs. Ismael Londt (Surinam)
Sechs SuperKombat World Grand Prix Champions stehen gleichzeitig auch auf dem Programm, denn mit Sergey Lascenko steht der 2011-Sieger im umseilten Viereck und wird auf den amtierenden Schwergewichtschampion Ismael Londt treffen.

Eine harte Begegnung bahnt sich an, denn beide Athleten sind bekannt dafür ordentlich austeilen, aber auch einstecken zu können. Gleichzeitig ist dies auch eine Widerholung des SuperKombat 2011 Finalkampfes, den damalig Lascenko in Darmstadt gewann.

Pavel Zhuravlev (Ukraine) vs. Freddy Kemayo (Frankreich)
K-1 Bukarest Titelträger Freddy Kemayo wird auf den Ukrainer Pavel Zhuravlev treffen und gilt als Favorit in diesem Duell.  Trotzdem hat der Franzose derzeit merkliche Probleme, denn er musste sich in den letzten drei Begegnungen jeweils nach Punkten geschlagen geben. Hungrig auf einen Sieg steht er dem aktiven Boxer sowie Kickboxer Zhuravlev gegenüber, der sehr viel Ringerfahrung besitzt.

Roman Kleibl (Tschechien) vs. Sebastian Ciobanu (Rumänien)
Des Weiteren wird der selbsternannte „Sohn von Dracula”, Sebastian Ciobanu, auf den Tschechen Roman Kleibl treffen. Der Rumäne hat drei Siege in Folge aufzuweisen, während Kleibl mit zwei aufeinanderfolgenden Erfolgen selbst mit Rückenwind in diese Partie geht. Beim SuperKombat World Grand Prix IV war Ciobanu gegen Dževad Poturak erfolgreich und wird nun, in der Heimat, wohl noch motivierter sein, wenn Kleibl in der Höhle des Löwen tritt. Beide Athleten standen sich bereits 2009 gegenüber, damals gewann der Rumäne nach Punkten. Die Frage lautet wie groß der Revanchegedanke von Kleibl nun ist.

Benjamin Adegbuyi (Rumänien) vs. Alexey Ignashov (Weißrussland)
SuperKombat World Grand Prix 10 Sieger, Benjamin Adegbuyi, hat ein schweres Los für das Erreichen der nächsten Runde, denn er trifft auf K-1 Legende Alexey Ignashov. Ein wahrer Leckerbissen für Fans des Sports bahnt sich hier an. Der Weißrusse gewann bereits K-1 World Grand Prixs in Paris und Nagoya, geht jedoch mit seinen 34 Jahren auf sein Karrierende zu.

Nichtsdestotrotz hatte er mit seinen letzten drei Gegnern keine großen Probleme und ging als Sieger aus den Kämpfen. Adegbuyi, der Rumäne mit nigerianischen Wurzeln, gilt jedoch als wilder Haudegen, denn bisher wurde dieser nur einmalig in seiner jungen Karriere von 15 Begegnungen besiegt. Mehr als die Hälfte seiner Kämpfe beendet „Benny”, wie er von seinen Fans genannt wird, vorzeitig.

Ibrahim Aarab (Marokko) vs. Dzevad Poturak (Bosnien und Herzegowina)
Bereits vor weniger als zwei Wochen stand Dzevad Poturak im Ring, wo er auf Sebastian Ciobanu traf (GnP berichtete). Der Sieger wurde mit einem Platz im „SuperKombat Final Elimination“-Event belohnt. Ciobanu setzte sich nach Punkten durch, so dass Poturak nun „nur“ einen Superfight bestreiten wird.

Sein Gegenüber ist der Marokkaner Ibrahim Aarab, der bereits mit Hauptkämpfer Catalin Moroşanu über drei Runden im Ring stand. Ob der schnelle Wiedereinsatz von Poturak ein Fehler war, oder ob er nach dem harten Duell gegen Ciobanu wieder fit ist, wird sich am 10. November zeigen.

„Das wird eine unserer besten Galas mit Kämpfern auf höchstem Leistungsniveau“, so Irimia. „Die K-1-Welt wird am Wochenende des 10. Novembers ihre Augen mit Spannung auf Craiova werfen, besonders da die Kämpfe in 75 Ländern und auf vier Kontinenten übertragen werden.“

Die Veranstaltung wird live ab 20 Uhr (deutscher Zeit) auf Eurosport übertragen, kann aber auch auf den rumänischen TV-Sendern Pro TV oder Sport.ro mitverfolgt werden. GnP-TV wird live vor Ort sein und euch bereits vor, aber selbstverständlich auch nach der Veranstaltung mit Informationen, Nachrichten sowie Video-Interviews auf dem neuesten Stand halten.

Das Kampfprogram umfasst folgende Begegnungen:

SuperKombat Final Elimination Craiova
10. November 2012
Sala Polivalentă in Craiova, Rumänien

Superfight (+96 kg)
Carter Williams (USA) vs. Catalin Moroşanu (Rumänien)

Superfight (+96 kg)
James Wilson (USA) vs. Ionuţ Iftimoaie (Rumänien)

Superfight (+96 kg)
Petr Vondracek (Tschechien) vs. Radu Spinghel (USA/Rumänien)

Final Elimination (+96 kg)
Sergey Lascenko (Ukraine) vs. Ismael Londt (Surinam)
Pavel Zhuravlev (Ukraine) vs. Freddy Kemayo (Frankreich)
Roman Kleibl (Tschechien) vs. Sebastian Ciobanu (Rumänien)
Benjamin Adegbuyi (Rumänien) vs. Alexey Ignashov (Weißrussland)

Superfight (+96 kg)
Ibrahim Aarab (Marokko) vs. Dzevad Poturak (Bosnien und Herzegowina)

Superfight (+96 kg)
Dimitry Bezus (Russland) vs. Tomas Hron (Tschechien)