Vorberichte

Superior FC 16 mit zwei Titelkämpfen in Darmstadt

Das Programm für die 16. Ausgabe von Superior FC ist komplett. So warten auf die Zuschauer im Darmstadtium von Darmstadt 11 spannende Begegnungen. Im Fokus des Events am 11. März stehen zwei Titelkämpfe.

Im Federgewicht wird Max Coga sein Gold gegen den gefährlichen Brasilianer Nilson Pereira verteidigen. Dieser trumpfte bei seinem letzten Superior FC mit einem Submission-Erfolg gegen Cogas Teamkollegen Marc Bockenheimer auf. Jetzt heißt es für den Titelträger vom MMA Spirit Revanche nehmen.

Um den vakanten Titel im Weltergewicht werden sich Roberto Soldic und Rafal Lewon bekriegen. Der Kämpfer der University of Fighting aus Düsseldorf wird seine Deutschland-Premiere feiern.  Nachdem er die ersten Jahre seiner Karriere im Ausland aktiv war, will er nun den Titel einer der besten Organisationen Deutschlands erringen. Rafal Lewon hingegen will ebenfalls endlich einen Titel auf deutschem Boden gewinnen – qualifizieren dafür konnte er sich mit einem dominanten Erfolg gegen Musa Jangubaev bei Superior FC 15.

Abus Magomedov vom Combat Club Cologne stand in den vergangenen zwölf Monaten drei Mal im Käfig und verließ ihn ebenso oft als Sieger. Diese Siegesserie will er am 11. März fortsetzen, wenn er auf den starken Portugiesen Aires Benrois trifft. Der Portugiese vom Nobrega Team bringt eine vier Kämpfe umfassende Siegesserie mit nach Deutschland.

Saba Bolaghi empfängt den Schweizer Benjamin Brander. Der Frankfurter war zuletzt im Top-Kandidat für den MMA-Kampf des Jahres zu sehen. Gegen Lom-Ali Eskijew lieferte er sich im November eine Schlacht über fünf Runden, die noch lange Zeit in Erinnerung bleiben wird. Wieder im Federgewicht will der Frankfurter jetzt zurück auf die Siegerstraße gelangen und stellt sich dafür einem der Top-Kämpfer aus der Schweiz. Benjamin Brander vom 360 Martial Arts aus Zürich hat schon 14 Begegnungen auf dem Buckel, 10 davon gestaltete er erfolgreich. Ob im Stand oder am Boden, er ist sehr variabel und bekannt für schnelle Fäuste und solide Submissions.

Außerdem kehrt einer der Lokalmatadore zurück: Christian Eckerlin wird nach fast vier Jahren Pause noch einmal angreifen und will zeigen, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. Der 30-Jährige wird bei seinem Comeback Giovanni Melillo  gegenüberstehen. Der Italiener gab erst 2015 sein Debüt und feierte seitdem fünf Siege, vier davon vorzeitig.

Travis Fulton ist der erfahrenste Kämpfer der Welt. Niemand hat mehr MMA-Kämpfe als er absolviert. Der 39-Jährige ist bereits seit 1996 Profi und hat in diesem Zeitraum unglaubliche 315 Kämpfe angehäuft. Auch für die UFC stand der Marathonmann schon im Octagon. Jetzt gibt Fulton sein Deutschland-Debüt. Am 11. März trifft er bei Superior FC 16 in Darmstadt auf Admir Bogucanin. Größer könnte der Erfahrungs-Unterschied zwischen beiden Athleten kaum sein. Bogucanin ist 24 Jahre alt und wird gegen Fulton erst seinen siebten MMA-Kampf bestreiten. Gleichzeitig ist es eine Riesen-Chance für „Ado Baba“. Seine einzige Niederlage nahm er in seinem Debüt hin, seitdem brachte Bogucanin nur noch Erfolge aufs Papier. Das Ziel strebt er auch gegen Weltrekordhalter Fulton an.

Weitere Top-Fights warten auf die Zuschauer mit Auftritten von Michael Ovsjannikov gegen Ken Antwi Adjei oder Shamil Banukayev gegen Kenji Bortoluzzi. Reinier de Ridder, Alexander Best oder Tarek Rhlid sind ebenfalls mit von der Partie. Die Begegnung zwischen Veselin Dimitrov und Johannes Grebe fällt aus. Dimitrov musste krankheitsbedingt absagen.

Karten können auf Eventim.de bestellt werden, die Veranstaltung wird ab 18 Uhr live auf ranFIGHTING übertragen.
Anbei das finale Kampfprogramm in der Übersicht: 

Superior FC 16 
11. März 2017 
Darmstadtium, Darmstadt 


Titelkampf im Federgewicht 
Max Coga vs. Nilson Pereira

Titelkampf im Weltergewicht
Roberto Soldic vs. Rafal Lewon

Abus Magomedov vs. Aires Benrois
Saba Bolaghi vs. Benjamin Brander 
Christian Eckerlin vs. Giovanni Melillo
Travis Fulton vs. Admir Bogucanin
Michael Ovsjannikov vs. Ken Antwi Adjei
Shamil Banukayev vs. Kenji Bortoluzzi
Reinier de Ridder vs. Marcus Plodek
Alexander Best vs. Slavoljub Jovanovic
Tarek Rhlid vs. Damian Olszewski