Vorberichte

Showdown zweier K.o.-Garanten: Golovkin vs. Lemieux

Am 17. Oktober kommt es im legendären Madison Square Garden in New York zum Titelvereinigungskampf zweier „K.o.-Maschinen“. WBC-Interims-, WBA- und IBO-Titelträger Gennady Golovkin (33-0, 30 K.o.) und IBF-Weltmeister David Lemieux (34-2, 31 K.o.) kollidieren im mit Spannung erwarteten Mittelgewichtskracher.

Der von vielen Experten als weltbester Mittelgewichtler angesehene Gennady Gennadyevich Golovkin, kurz „GGG“, ist auf der Jagd nach WM-Titel Nummer vier. Mit einer imposanten Bilanz, in der der ungeschlagene Kasache auf 30 Knock-outs aus 33 siegreichen Kämpfen blickt, erstaunt er die Box-Welt in jedem Kampf aufs Neue. Aufgrund seiner K.o.-Quote von über 90 Prozent sowie der Qualität der besiegten Gegner, zieht der Olympia-Silbermedaillengewinner von 2004 als Favorit ins Rennen gegen den Kanadier Lemieux.

Der 26-Jährige aus Montreal kann jedoch mit Golovkin verglichen werden. Nicht nur aufgrund des ähnlichen Boxstils, sondern auch aufgrund der eigenen enormen Schlagkraft, gilt der IBF-Champion als ernstzunehmender Kontrahent für „GGG“. Wenn man die reine Sieg-K.o.-Statistik vergleicht, schließt Lemieux mit 91 Prozent gar besser ab als Golovkin.

Doch muss man dabei beachten, dass der von Golden Boy Promotions gemanagte Kanadier nicht gerade gegen die Elite geboxt hat und zudem zwei Niederlagen einstecken musste, eine davon vorzeitig gegen Marco Antonio Rubio – jenen Rubio, den Golovkin in nur zwei Runden kampfunfähig schlug.

Trotzdem darf man bei der Statistik der zwei Ausnahmetalente lobend anmerken: In der heutigen Zeit, in der Bilanzen durch risikofreie Punktsiege gepflegt werden, eine wahre Seltenheit. Dass dann auch zwei der besten K.o.-Puncher der Welt gegeneinander aufgestellt werden, ist ein zusätzlicher Bonus für Box-Fans.

Beide Athleten besitzen in etwa die gleiche Reichweite, beide sind Normalausleger und beide halten wenig von Punktsiegen, sondern sind bekannt dafür, den schnellen Triumph zu erzwingen. So ist auch hier davon auszugehen, dass die Begegnung nicht über die volle Distanz gehen wird. Beide bauen viel Druck auf und scheinen den Rückwärtsgang nicht zu kennen, was eine Ringschlacht verspricht.

Sollte K2 Promotions-Schützling Golovkin sich wie erwartet gegen Lemieux durchsetzen, wird er als Pflichtherausforderer gegen den Sieger aus dem WBC-Titelkampf zwischen Miguel Cotto und Saul Alvarez als nächstes in Aktion treten.

Golovkin vs. Lemieux wird in der Nacht des 18. Oktober (Samstag auf Sonntag) ab 4 Uhr morgens live auf Sat1 übertragen. HBO stellte diesbezüglich zwei Videos zum Duell online, die bei Box-Fans die Vorfreude steigern sollen. Diese könnt ihr euch unter folgenden Links ansehen:

VIDEO: Road to Golovkin vs. Lemieux
VIDEO: Golovkin vs. Lemieux - Face Off

Golovkin vs. Lemieux
17. Oktober 2015
Madison Square Garden, New York, USA


WBC-Interims-, WBA-, IBO- und IBF-Weltmeisterschaft
Gennady Golovkin vs. David Lemieux

WBC-Fliegengewichtstitelkampf
Roman Gonzalez vs. Brian Viloria

Interims-WBA- Weltmeisterschaft
Luis Ortiz vs. Matias Ariel Vidondo

Tureano Johnson vs. Eamonn O'Kane
Ghislain Maduma vs. Maurice Hooker
Lamont Roach Jr. vs. Jose Bustos
Ruslan Madiev vs. Azriel Paez