Vorberichte

Rizin FF: Fedor Emelianenko Comeback steht kurz bevor

Morgen feiert die Rizin Fight Federation Premiere in der geschichtsträchtigen Saitama Super Arena. Drei Tage lang wird die neu gegründete Organisation Fans aus Japan und der Welt begeistern oder es zumindest versuchen. Um das zu bewerkstelligen, hat man sich nicht nur zahlreiche MMA-Legenden eingeladen, sondern, ganz in der Tradition von Pride FC, auch jede Menge Quereinsteiger zum MMA-Debüt bewegt. Am Ende des fast 30 Kämpfe umfassenden Marathons gibt Fedor Emelianenko nach drei Jahren sein Comeback gegen den indischen Kickboxer Jaideep Singh.

Comeback zweier Legenden

Das größte Interesse ruft selbstverständlich Fedor Emelianenko (34-4) hervor. Der "Last Emperor" darf sich an Silvester nach dreieinhalb Jahren Pause gegen den indischen Kickboxer Jaideep Singh (2-0) beweisen. Ob daraus wirklich ein Leistungsniveau beim Russen heraus gelesen werden kann, darf bezweifelt werden, aber seien wir ehrlich, alleine Emelianenko ein weiteres Mal bei der Arbeit zu sehen, ist für die meisten Fans Grund genug, einzuschalten.

Für nostalgische Pride-FC-Fans gibt es zwei weitere Leckerbissen. So treffen Kazushi Sakuraba (26-16-2) und Shinya Aoki (38-6) bereits im Hauptkampf des morgigen Events aufeinander. Der "Gracie Hunter" hat mit über vier Jahren ebenfalls eine lange Pause hinter sich, hat gegen das Federgewicht Aoki aber die körperlichen Vorteile auf seiner Seite. Fans dürfen sich nicht nur auf Aokis grelle Regenbogen-Leggings freuen, sondern darüber hinaus auf jede Menge Action auf der Matte zwischen den beiden Japanern.

Dafür beginnen die dreitägigen Festivitäten mit einem größtenteils im Stand geführten MMA-Kampf zwischen Tsuyoshi Kohsaka (26-18-2) und James Thompson (20-15). Kohsaka steht dabei sage und schreibe neun Jahre nach seinem letzten Kampf, einer Niederlage gegen Mark Hunt, wieder im Ring. Der "Colossus" nahm dieses Detail zu Anlass, sich laut eigener Aussage ganze zwei Tage gezielt auf diesen Kampf vorzubereiten. Ob das für Kohsaka reicht, oder ob Thompson wie nach seinem Kampf gegen Alexander Emelianenko wieder Zielscheibe für Spott und Hohn wird, wird sich bereits morgen früh zeigen.

Sportlich relevant...

...ist bei Rizin vor allem das Schwergewichtsturnier, in welchem der Engländer Brett McDermott (5-2) den letzten freien Platz abgestaubt hat. Der BAMMA-Repräsentant trifft dabei auf den Turnierfavoriten aus dem Bellator-Kader: Muhammed "King Mo" Lawal (16-4). Aber auch die anderen Partien haben es in sich, wenn etwa Judo-Ass Satoshi Ishii (14-4-1) auf den tschechischen K.o.-Schläger Jiri Prochazka (14-2-1) trifft und sich KSW-Export Goran Reljic (15-5) mit dem Russen Viktor Nemkov (3-0) misst, dessen Bruder kürzlich Stephan Pütz um den M-1-Titel erleichterte. Das Teilnehmerfeld runden der Brasilianer Bruno Cappelozza (7-3) und der litauische Judoka Teodoras Aukstuolis (7-2) ab.

Den Reservekampf bestreiten Valentin Moldavsky (2-0) und der japanische Debütant Yuta Uchida. Darüber hinaus stellt insbesondere Bellator einige Kämpfer für das Vorprogramm ab, die morgen und am Donnerstag auf internationale Gegner treffen. Dabei sind etwa AJ Matthews (8-3) gegen Anatoly Tokov (21-2) sowie Brennan Ward (12-3) gegen Ken Hasegawa (10-0-1) zu erwähnen. Der stets unterhaltsame Hideo Tokoro (32-28-2) trifft zudem auf Kizaemon Saiga (2-0).

Spektakel oder Sport?

Neben den rein sportlichen Duellen bietet Rizin natürlich auch Kämpfe zwischen Athleten, die man bisher nicht mit dem MMA in Verbindung brachte. Dabei sticht zuallererst Andy Souwer hervor. Der Niderländer war im vergangenen Jahrzehnt einer der besten Kickboxer der Welt und gewann zwei Mal das K-1-Turnier bis 70 Kilogramm, zwei weitere Male stand er im Finale. Der 33-Jährige konnte sich überdies vier Mal zum S-Cup-World-Champion krönen, einem Turnier im Shootboxing. Souwer bekommt es in seiner MMA-Premiere mit Yuichiro Nagashima (4-2) zu tun, ebenfalls im Standkampf zuhause. Im Gegenzug werden die MMA-Kämpfer Kazuyuki Miyata (14-9) und Akiyao Nishiura (13-8-1) je einen Kampf im Kickboxen bestreiten.

Ihr lang erwartetes MMA-Debüt gibt auch Gabi Garcia. Die BJJ-Expertin gewann von 2008 bis 2012 bei den Mundials insgesamt sechs Mal Gold, vier Mal in der Klasse oberhalb der 74 Kilogramm und zwei Mal in der offenen Klasse. Nun steht das MMA-Debüt der Bodenkämpferin an und dafür bekommt sie mit Lei'd Tapa, gebürtig Seini Draughn, eine Profi-Wrestlerin gegenüber gestellt. Tapa bringt mit einem Gewicht jenseits der 100 Kilo zumindest die körperlichen Voraussetzungen mit, um gegen Garcia zu bestehen. Die bei TNA unter Vertrag stehende 33-Jährige hat sich beim American Top Team auf ihre MMA-Premiere vorbereitet.

Getoppt wird das nur noch vom Rückkampf zwischen Akebono (0-4) und Bob Sapp (11-18-1). Der Kampf wird nach Shootboxing-Regeln ausgetragen, also nur im Stand geführt, wobei dort Aufgabegriffe erlaubt sind.

Rizin FF feiert mit dem Doppel-Event, das zudem von einer Fan-Messe begleitet wird zum einen den Abschied des alten Jahres (Saraba Fiesta) sowie den Übergang ins neue Jahr (Iza Saltation). Los geht es an beiden Tagen jeweils um 7 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Das Programm im Überblick:

Rizin FF IZA Saltation
31. Dezember 2015
Saitama Super Arena in Tokio, Japan

Fedor Emelianenko vs. Jaideep Singh

Finale im Schwergewichtsturnier
TBA vs. TBA

Erson Yamamoto vs. Kron Gracie
Baruto Kaito vs. Jerome Le Banner
Andy Souwer vs. Yuichiro Nagashima

Shootboxing
Akebono vs. Bob Sapp

Gabrielle Garcia vs. Lei'd Tapa
Soo Chul Kim vs. Maike Linhares

Kickboxen
Takeru vs. Yang Ming

Brennan Ward vs. Ken Hasegawa
Rena Kubotu vs. Jleana Valentino

Halbfinale im Schwergewichtsturnier
TBA vs. TBA
TBA vs. TBA

Rizin FF SARABA Fiesta
29. Dezember 2015
Saitama Super Arena in Tokio, Japan

Kazushi Sakuraba vs Shinya Aoki 

Viertelfinale im Schwergewichtsturnier
Satoshi Ishii vs. Jiri Prochazka 
Goran Reljic vs. Vadim Nemkov 
Teodoras Aukstuolis vs. Bruno Cappelozza 
King Mo Lawal vs. Brett McDermott 

Reservekampf im Schwergewichtsturnier
Yuta Uchida vs Valentin Moldavsky 

Vorprogramm MMA
Hiroyuki Takaya vs DJ Taiki 
Hideo Tokoro vs Kizaemon Saiga 
A.J. Matthews vs Anatoly Tokov 

Mixed Rules
Kazuyuki Miyata vs Hinata

K-1
Hiroya vs Akiyo "Wicky" Nishiura

MMA
Yuki Motoya vs Felipe Efrain
Carlos Toyota vs Kirill Sidelnikov 
Tsuyoshi Kosaka vs James Thompson